0

Niederkrüchten

Natur erleben im Herzen des internationalen Naturparks Maas-Schwalm-Nette. Hier ist „Naherholung“ nicht nur ein Wort.

In direkter Nachbarschaft zu Städten wie Düsseldorf, Mönchengladbach oder Viersen sowie Roermond und Venlo in den Niederlanden ist Niederkrüchten „nah“ im wahrsten Sinne des Wortes. Märchenhafte Bruch- und Heidelandschaften, viel Wald und saubere Gewässer prägen das Bild Niederkrüchtens und bieten Erholung pur.

Von den 6.700 Hektar Gemeindefläche sind weit mehr als ein Drittel bewaldet. Einzigartig ist das 55 Hektar große Naturerlebnisgebiet „Elmpter Bruch” mit der größten Wacholderheide am linken Niederrhein. Entlang der niederländischen Grenze erstreckt sich das 250 Hektar große Naturschutzgebiet „Lüsekamp” und „Boschbeektal”. Etwa 150 Kilometer gut ausgebaute Waldwege laden Spaziergänger, Wanderer und Radfahrer ein, die einzigartige Natur zu genießen. Wassersportler finden am Hariksee und Venekotensee optimale Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung. Gut geführte Restaurants und Beherbergungsbetriebe laden zum Verweilen ein. Eine Vielzahl von Denkmälern und Wassermühlen entlang der Schwalm sind bemerkenswerte Zeugen der Vergangenheit.

Niederkrüchten bietet internationale Vielfalt in traumhaft schöner Natur.

Die Gemeinde bildet umgrenzt von der Schwalm im Norden und Osten sowie den Niederlanden im Westen und Süden das Herzstück des Naturparks “Schwalm-Nette”. Eine Region, die sich durch ihren Reichtum an Wald, sauberen Flüssen und Seen sowie weiten Bruch- und Heidelandschaften auszeichnet.

Die Niederrheiner werden mit dem Fahrrad geboren, will ein altes Sprichwort wissen. (Sicher ist: Bei Jung und Alt ist das zweirädrige Verkehrsmittel mit Fußbetrieb aus ihren Leben nicht wegzudenken. Wer einmal mit dem Rad unsere Region erkundet hat, weiß warum: Die Landschaft am Niederrhein eignet sich idealer Weise zum Radwandern. Zum einen erfordert das größtenteils flache, nur von einigen Hügelketten durchzogene Land keine sportlichen Höchstleistungen, zum anderen wartet es mit einer solchen Vielfalt an landschaftlichen Reizen, kulturellen Sehenswürdigkeiten und Erlebnismöglichkeiten auf, wie man sie anderswo selten findet.)

Etwa 150 km gut ausgebaute Radwege in traumhaft schöner Natur, werden das Herz eines jeden Radwanderers und Naturliebhabers in Niederkrüchten erfreuen. Insbesondere die Denkmal-Route entlang der Mühlen im Tal der Schwalm mit den Kirchen, Kapellen und Herrenhäusern sowie die NI-Route „Natur pur” durch den Elmpter Wald und die Naturschutzgebiete Boschbeektal und Lüsekamp und dem Naturerlebnisgebiet Elmpter Schwalmbruch werden unvergessen bleiben.

Zahlreiche ausgeschilderte Wanderwege in Niederkrüchten führen durch eine sagenhaft schöne Landschaft und gewähren dem Besucher einen unvergesslichen Eindruck über Fauna und Flora.

Ein ausgeschildertes Wanderwegenetz führt den Naturliebhaber durch den Elmpter Wald, das Naturerlebnisgebiet Elmpter Schwalmbruch, die Naturschutzgebiete Boschbeektal und Lüsekamp, an der Schwalm entlang bzw. um den Hariksee und Venekotensee herum.

Kontakt

Niederkrüchten
frank.grusen@niederkruechten.de
Laurentiusstr. 19
41372 Niederkrüchten
+49 (0) 21 63 98 01 24
+49 (0) 21 63 98 01 11
info@niederkruechten.de
www.niederkruechten.de

Sehenwürdigkeiten

Wir beginnen unsere kurze Reise durch die schöne Gemeinde im Ortsteil Ryth, in dessen Nähe sich die Schwalm durch das Wehr der Pannenmühle zwängt.

Im weiteren Verlauf fließt die Schwalm am Ort Niederkrüchten vorbei, der in einem sanierten Ortskern die spätgotische Hallenkirche St. Bartholomäus (15. Jahrhundert) mit flämischer Barockausstattung (1693) beherbergt.

Neben diesem sehenswerten kirchlichen Erbe ist auch die Pfarrkirche St. Martin in Oberkrüchten (16. Jahrhundert) zu erwähnen.

Das fleißige Flüßchen "Schwalm" bewegte ab dem 13. Jahrhundert eine Vielzahl von Öl- und Getreidemühlen. Eine dieser typischen Mühlen ist die Brempter Mühle.

Der Ort Brempt ist ein vielbesuchter Treff für Wanderer, Radfahrer und Wassersportler, die von hier aus auf den gut angelegten Wegen die vielfältigen Sumpf- und Auenlandschaften der Schwalm bis zu ihrer Einmündung in den Hariksee erforschen.

Brempt ist durch die Brempter Kapelle St. Georg aus dem 15. Jahrhundert mit dem "Kruzifix“ ebenfalls ein geschichtlich sehenswerter Ort. Gaststätten und Restaurationsbetriebe laden den Erholungssuchenden zum Verweilen ein.

Neben einer Vielzahl von Gaststätten sowie Hotel- und Restaurationsbetrieben befindet sich in Elmpt der Sitz der Verwaltung.

Für den geschichtlich Interessierten bieten sich eine Besichtigung des Turmes der St. Laurentius-Kirche (13. Jahrhundert), das gegen Ende des 19. Jahrhunderts stammende "Haus Hansen" (weißes Häuschen) sowie ein Blick auf das im Park gelegene Haus Elmpt (Herrenhaus) aus dem 15. Jahrhundert mit einem barocken Torturm aus dem Jahre 1750 an.

Folgen wir dem weiteren Verlauf der Schwalm, so gelangen wir zum sehr schönen und ruhig gelegenen Ortsteil "Overhetfeld". Idyllisch gelegene Campingplätze laden zum Verweilen ein. Es besteht auch die Möglichkeit, interessante Rad- bzw. Wandertouren durch ausgedehnte Waldgebiete, die Schwalmauen oder das Naturerlebnisgebiet zu unternehmen.
Umgebungskarte

Entdecken Sie die Freizeit- und Einkaufsmöglichkeiten in einem Umkreis von 10km.

51.21244, 6.165489999999977

Niederkrüchten
frank.grusen@niederkruechten.de
Laurentiusstr. 19
41372 Niederkrüchten
+49 (0) 21 63 98 01 24
+49 (0) 21 63 98 01 11
info@niederkruechten.de
www.niederkruechten.de


Scannen Sie einfach den QR-Code, um diesen Eintrag auf Ihrem Smartphone oder Tablet aufzurufen.