0

Kalkar

Der historische Marktplatz mit gotischem Rathaus, schmucken Treppengiebelhäusern und alter Gerichtslinde ist ein unverwechselbarer Ort des Niederrheins. Sehenswert sind auch die St. Nicolai Kirche mit herausragender spätgotischer Ausstattung und zeitgenössischer Glaskunst, das Städtische Museum, die historische Stadtwindmühle, das Rheinstädtchen Grieth mit Promenade und die Burg Boetzelaer. Zahlreiche Freizeitmöglichkeiten bieten der Ferien- und Campingpark Wisseler See und das Wunderland Kalkar. Eine Vielzahl von Rad- und Wanderwegen verbinden die Stadtteile miteinander.

 

Kontakt

Kalkar
Harald Münzner
Markt 20
47546 Kalkar
+49 (0) 28 24 - 13 120 + 13 240
tik@kalkar.de
www.kalkar.de

Sehenwürdigkeiten

Sehenswürdigkeiten im historischen Stadtkern von Kalkar

1 Historisches Rathaus: Im Stil der Backsteingotik zwischen 1438 und 1446 mit Wendeltreppe und Zinnengang erbaut, heute: Stadtverwaltung und Ratssaal
2 Gerichtslinde: Im Jahr 1545 gepflanzte Winterlinde, die als Gerichtsort diente
3 St. Nicolai Kirche: gotische Hallenkirche mit herausragender spätmittelalterlicher Ausstattung und zeitgenössischer Glaskunst
4 Historische Stadtwindmühle: 1770 aus Abbruchmaterial des Hanselaertores als Lohwindmühle erbaut, heute: Getreidemühle mit Gastronomie und Biergarten
5 Städtisches Museum: Um1500 im Stil der Backsteingotik erbautes Treppengiebelhaus, diente zunächst als Wohn- und Geschäftshaus
6 Haus Sieben Linden : Barockgebäude, um 1770 als repräsentatives Wohngebäude erbaut, zeitweise bewohnt von Studenten der Düsseldorfer Kunstakademie
7 Beginenhof: Kernbau ca. 1500 im Bereich des großen Beginenkonvents im Stil der Backsteingotik erbaut, mit späteren Erweiterungen
8 Evangelische Kirche: Fertigstellung 1697, Anbau des Turms mit Zwiebelhelm 1899
9 Jüdischer Friedhof: Friedhof mit 59 Grabstätten der erloschenen jüdischen Gemeinde Kalkars
10 Steinerne Thorarolle: Denkmal zur Erinnerung an die ehemalige jüdische Gemeinde Kalkars
11 Wohnhaus der Familie Neuhaus: Barockgebäude mit Jugendstilfassade, gegenüberliegend von 1840-1919 Pianofortefabrik W. Neuhaus Söhne Calcar
12 Reste der Stadtmauer mit Taubenturm: Turm im Bereich der ehemaligen Stadtbefestigung, diente zeitweise als Gefängnis

Touren

Das Kalkarer Stadtgebiet hat viele Facetten.

Ein klassischer Rundgang im historischen Stadtkern führt durch die alten Straßen, Gassen und Stegen, unmittelbar vorbei an den meisten Sehenswürdigkeiten. Kurze Abstecher von der vorgegebenen Route bieten spannende Einblicke in Gärten und Hinterhöfe mittelalterlicher Gebäude
Ein Spaziergang im Grünen, über die alten Stadtwälle, ermöglicht eine ganz andere Perspektive: den Blick von außen auf die Stadt. Der Weg führt stets am Wasser entlang. Die Stadtsilhouette wird erkennbar, viele Sehenswürdigkeiten liegen in Sichtweite und sind über Brücken erreichbar.

Im Stadtteil Grieth wird die Tradition als ehemaliges Schiffer- und Fischerstädtchen lebendig. Zeichen für die Verbundenheit mit dem Rhein ist der auf dem Deich aufgestellte flaggengeschmückte Schiffsmast. Das „Steinboot“, bei Hochwasser vom Rhein umströmt, erinnert an den Fischfang, den alten Hafen- und Handelsplatz und die Zeit als Hansestadt.
Besuchen Sie Haus Grieth, das Hanselädchen, die Kirche St. Peter und Paul, den Marktplatz.

Das Naturschutzgebiet Wisseler Dünen mit seiner einzigartigen Dünenlandschaft lädt zu Spaziergängen ein. Im Stiftsmuseum in einem ehemaligen Kanonikerhaus wird die Geschichte des Stiftes und des Dorfes Wissel erläutert. Der Freizeitpark Wisseler See bietet neben dem Naturfreibad verschiedene Wassersportangebote.

In Hönnepel wird das als „Schneller Brüter“ errichtete, aber nie ans Netz gegangene Kernkraftwerk heute unter dem Namen Wunderland Kalkar als Hotel, Tagungs- und Messezentrum geführt. Zahlreiche Freizeitmöglichkeiten wie Kühlturmclimbing, Bogenschießen, Bungeerun, Segway-Touren, Kartfahren sowie Gastronomieangebote und natürlich Kernie´s Familienpark machen das Wunderland zu einem attraktiven Ziel für Familien, Schulklassen und Freizeitgruppen.

In der Burg Boetzelaer in Appeldorn wird sonntags in historischer Kulisse ein abwechslungsreiches Programm angeboten, dazu Burgbesichtigungen und Kaffee und Kuchen.
Umgebungskarte

Entdecken Sie die Freizeit- und Einkaufsmöglichkeiten in einem Umkreis von 10km.

51.737317, 6.2908256

Kalkar
Harald Münzner
Markt 20
47546 Kalkar
+49 (0) 28 24 - 13 120 + 13 240
tik@kalkar.de
www.kalkar.de


Scannen Sie einfach den QR-Code, um diesen Eintrag auf Ihrem Smartphone oder Tablet aufzurufen.