0

Willich

„Festspielstadt Willich“: Schloss Neersen, gelegen in einem wunderschönen Schlosspark, lockt mit professionellem Freilichttheater vor historischer Kulisse. Die Schlossfestspiele bieten Jahr für Jahr ein neues spannendes und buntes Programm vor traumhafter Kulisse. Der Skulpturenpark im Schlosspark Neersen lädt zum Spaziergang ein, zeitweise finden im Schloss wechselnde Kunstausstellungen statt. Sehenswert sind auch die Kapelle Klein-Jerusalem sowie die Herrenhäuser Broich und Stockum und die Clörather Mühle.

Außerdem bietet Willich ein großes Angebot an Freizeitmöglichkeiten, wie das ganzjährig besuchenswerte Sport- und Freizeitbad „De Bütt“ oder Sportangebote bis hin zu Golf und Polo, sowie 8 Schützenfeste (darunter das zweitgrößte am Niederrhein). Mit dem Rad oder zu Fuß ist man schnell in der Natur, der Niederrhein hat viel zu bieten, unter anderem eines der größten und schönsten Rad- und Wanderwegnetze in Europa.

Willich ist aufgrund seiner Lage ein guter Ausgangspunkt für weitere Unternehmungen ins Umland, die Autobahnanbindung (A44, A52) an Städte wie Düsseldorf, Mönchengladbach oder Krefeld könnte besser kaum sein.

Kontakt

Willich
Hauptstr. 6 (Schloss Neersen)
47877 Willich
+49 (0) 21569490
+49 (0) 2156949101
info@stadt-willich.de
www.stadt-willich.de

Sehenwürdigkeiten

Schloss Neersen

Das Schmuckstück der Festspielstadt Willich ist sicherlich Schloss Neersen. Es dient ganzjährig als Verwaltungssitz, in der Festspielsaison von Juni bis August ist das Schloss auch Sitz der Schlossfestspiele Neersen. Die Temporäre Galerie der Stadt Willich zeigt im Schloss darstellende Kunst wechselnder Künstler, der Schlosspark lädt zum Verweilen ein. In regelmäßigen Abständen werden auch Schlossführungen angeboten.

Kapelle Klein Jerusalem

Die unter Denkmalschutz stehende Wallfahrtskapelle ist das älteste Kirchengebäude in Willich. Sie wurde in den Jahren 1654 bis 1661 vom Priester Gerhard Vynhoven mit originalgetreuen Nachstellungen der Heiligen Stätten in Bethlehem und Jerusalem errichtet.

Radrundweg Willich

Der Radrundweg Willich führt auf einer Länge von 41 km von Anrath über Willich, Schiefbahn, Neersen und dann wieder zurück nach Anrath. Startpunkt ist die historische Anrather Ortsmitte, von hier aus folgt man der Route über weite Felder nach Willich und Schiefbahn, dann geht es weiter Richtung Süden entlang des ehemaligen Nordkanals. Angekommen in Neersen kann man verweilen im Schlosspark des Schlosses Neersen. Lohnenswert ist auch ein Abstecher zur Kapelle Klein Jerusalem. Dann geht es weiter an die Niers, der Rundkurs endet in Anrath. Einzelheiten zu diesem und weiteren Rundwegen findet man in der Broschüre Neun Radrundwege im Kreis Viersen die im Technischen Rathaus in Willich ausliegt.

Alleenradweg

Der Alleenradweg ist Bestandteil des Bahnradweges des Kreises Viersen und führt über die Länge von 5,5 km quer durch das Willicher Stadtgebiet. Er kann als selbstständiger Abschnitt „beradelt" werden. Die alte Eisenbahnstrecke zwischen Krefeld und Mönchengladbach dient heute der Nahmobilität zwischen den Orten im Willicher Stadtgebiet.
Umgebungskarte

Entdecken Sie die Freizeit- und Einkaufsmöglichkeiten in einem Umkreis von 10km.

51.25009, 6.477110000000039

Willich
Hauptstr. 6 (Schloss Neersen)
47877 Willich
+49 (0) 21569490
+49 (0) 2156949101
info@stadt-willich.de
www.stadt-willich.de


Scannen Sie einfach den QR-Code, um diesen Eintrag auf Ihrem Smartphone oder Tablet aufzurufen.