0

Kevelaer

Seit nunmehr über 375 Jahren pilgern Menschen aus Nah und Fern in den größten Wallfahrtsort Nordwest-Europas. In der Wallfahrtsstadt Kevelaer werden die Themen Wallfahrt und Kulinarik ebenso angesprochen, wie die Themen Freizeit und Gesundheit.

Neben Stadt- und Themenführung, dem Niederrheinischen Museum für Volks-und Kulturgeschichte, werden auch Führungen in der Gläsernen Hostienbäckerei St. Johannes angeboten. Auch für den Erholungs- und Freizeitbedarf bietet die Wallfahrtsstadt Kevelaer eine Vielzahl von Möglichkeiten. Cafés, Restaurants und Hotelbetriebe sind herzliche Gastgeber. Ein großes Rad- und Wanderwegenetz und eine Fahrt mit dem Heißluft-Ballon „Aufsteiger“ gehören ebenso zu den Freizeiterlebnissen wie ein Besuch der Bauernhof-Erlebnisoase Irrland. Erholung und Gesundheit bietet der Solegarten St. Jakob mit seinem Gradierwerk.

Das Herzstück von Kevelaer

Der Kapellenplatz ist das Herzstück und religiöses Zentrum der Wallfahrtsstadt Kevelaer. Menschen aus aller Welt pilgern hierher. Sie suchen Trost, beten und zünden Kerzen an. Andere genießen einfach eine Auszeit vom hektischen Alltag und lassen sich von der besonderen Atmosphäre des Kapellenplatzes verzaubern.

Ein besonderes Erlebnis sind die Gottesdienste in der Marienbasilika. Hier finden beeindruckende Hochämter mit Unterstützung verschiedenster Chöre, Ensembles und Orchester der Basilikamusik statt. Herausragend und besonders erwähnenswert, ist die Orgel der Basilika. Mit 135 Registern ist sie die größte deutsch-romantische Orgel der Welt.

Die Gnadenkapelle am Kapellenplatz ist das Ziel aller Kevelaer-Pilger. In dem sechseckigen Kuppelbau ist das Gnadenbild „Consolatrix Afflictorum“ beheimatet. Die heutige Gnadenkapelle wurde im Jahr 1654 so um den ursprünglichen Bildstock herumgebaut, dass Gläubige weiterhin ganz nah an dem Bild vorbei pilgern können.

Die Kerzenkapelle ist die älteste Kirche am Kapellenplatz. Täglich zünden Gläubige zahlreiche Opferkerzen vor der Kirche an. In eigens dafür angebrachten Vorrichtungen können diese friedlich herunterbrennen.

Das Forum Pax Christi aus dem Jahr 1981 ist die jüngste Kapelle am Kapellenplatz. Sie wurde speziell für Gottesdienste unter freiem Himmel konstruiert. Im Jahr 1999 wurde der Innenraum zusätzlich durch ein transparentes Glasdach geschützt. Das Forum Pax Christi ist noch viel mehr als eine Kirche, es ist ein Ort der Begegnung. Neben Gottesdiensten finden hier unter anderem auch Konzerte und Veranstaltungen wie der Kevelaerer Krippenmarkt statt. Sie ist ein Symbol der interreligiösen Friedenswallfahrt bei der Christen, Juden, Moslems und Hindus im August, in der Wallfahrtsstadt Kevelaer zusammenkommen.

Solegarten St. Jakob

Im Rahmen eines EU-Förderprojektes ist ein touristisches Angebot mit Gradierwerk, Kneipp-Anlagen, Bibelgarten, Empfangsgebäude und vielem mehr entstanden. Der Solegarten St. Jakob verspricht Entspannung, Erholung und Zeit zum Durchatmen. Und das ist vor allem rund um das Gradierwerk herum aufgrund seiner Solehaltigen Luft ein besonderes und gesundes Erlebnis. Außerdem ist der Solegarten Start und Zielpunkt der Kevelaerer Vitalwanderwege.

Wer Kevelaer mit all seinen Besonderheiten kennenlernen möchte, kann gerne eine Stadt-oder Themenführung im Büro für „Tourismus & Kultur“ buchen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Kontakt

Wallfahrtsstadt Kevelaer
Peter-Plümpe-Platz 12 (Tourismus und Kultur)
47623 Kevelaer
+49 (0) 28 32 122-991
+49 (0) 28 32 122-989
tourismus@kevelaer.de
www.kevelaer-tourismus.de
https://www.facebook.com/tourismus.kevelaer/
https://www.instagram.com/wallfahrtsstadt.kevelaer/?hl=de

Sehenwürdigkeiten

Marienbasilika:
Im Jahr 1923 wurde die Wallfahrtskirche am Kapellenplatz zur Päpstlichen Basilika erhoben. Der 90 Meter hohe Turm stammt aus dem Jahr 1884 und ist schon aus weiter Entfernung gut zu erkennen. Herausragend und besonders erwähnenswert ist die Orgel der Basilika. Ein besonderes Erlebnis sind die Gottesdienste in der Marienbasilika.

Kerzenkapelle:
Die Kerzenkapelle ist die älteste Kirche am Kapellenplatz. Täglich zünden Gläubige zahlreiche Opferkerzen vor der Kirche an. In eigens dafür angebrachten Vorrichtungen können diese friedlich herunterbrennen. Im Inneren der Kerzenkapelle sind vor allem die Kerzen der Prozessionen zu bewundern, die die Pilgergruppen auf ihrem Weg nach Kevelaer mitbringen.

Forum Pax Christi:
Das Forum Pax Christi, aus dem Jahr 1981, ist die jüngste Kapelle am Kapellenplatz. Sie wurde speziell für Gottesdienste unter freiem Himmel konstruiert.

Großer Kreuzweg:
Der Große Kreuzweg führt über eine Länge von 1,2 Kilometern an 15 beeindruckenden Kreuzwegstationen vorbei. Am Ende des Weges, im angrenzenden Marienpark, steht das monumentale Kriegerdenkmal in Gestalt der Schutzmantelmadonna.

Priesterhaus:
Das Priesterhaus ist das älteste Steingebäude am Kapellenplatz. Das ehemalige Kloster aus dem Jahr 1647 ist heute das Pfarrhaus der Kirchengemeinde St.-Marien und Sitz der Wallfahrtsleitung.

St. Antonius-Kirche:
Die St. Antonius-Kirche vereint Gegensätze. Sie ist die älteste und auch die jüngste Kirche in der Wallfahrtsstadt Kevelaer. Das ist in ihrer wechselhaften Geschichte begründet.

Altes Rathaus:
Die Grundsteinlegung des Alten Rathauses erfolgte im Jahr 1902. Bereits ein Jahr später war das Gebäude fertig gestellt und die damalige Gemeindeverwaltung konnte einziehen.

Wasserturm
Im Jahr 1905 im Jugendstil erbaut zur Wasserversorgung der Bürger. Heute dient der 54 m hohe Turm den Stadtwerken Kevelaer als Bürogebäude.

Weitere Sehenswürdigkeiten:
Solegarten mit Gradierwerk
Niederrheinisches Museum

Touren

Stadtführungen:
Wir bieten Stadtführungen zu verschiedenen Themen an. Nähere Informationen dazu finden Sie unter dem Menüpunkt Freizeit - Gästerführer - Stadtführungen sowie auf unserer Homepage: www.kevelaer-tourismus.de/angebote-erlebnisse/

Rad- und Wandertouren:
Hierzu finden Sie Vorschläge unter dem Menüpunkt: Freizeit - Aktiv oder auf unserer Homepage: www.kevelaer-tourismus.de

Unbeschwert reisen

Unser Solegarten St. Jakob ist im Jahr 2020 zertifiziert worden. Alle Infos dazu finden Sie hier:

https://www.reisen-fuer-alle.de/solegarten_kevelaer_st_jakob_249.html?action=detail&item_id=2896

Zudem ist unsere Tourist Information barrierefrei zugänglich und nutzbar. Die öffentlichen WC-Anlagen am Rathaus, am Bahnhof, im Solegarten St. Jakob sowie an der Basilika sind ebenfalls mit behindertengerechten WC’s ausgestattet, teils wird hierzu der Euro-Schlüssel benötigt. Wer diesen nicht besitzt, kann ihn im Rathaus für den direkten Gebrauch ausleihen.

Im Rahmen des Integrierten Handlungskonzeptes ist der Umbau der Innenstadt (Fußgängerbereiche) in Abschnitte eingeteilt. Die Hauptstraße sowie der Mechelner Platz (am Museum) sind bereits fertig gestellt und u.a. mit einer taktilen Wegeführung ausgestattet, ebenso der Bereich direkt vor dem Eingang der TI. Auf allen öffentlichen Parkplätzen sind jeweils mehrere Behindertenparkplätze ausgewiesen.

Marienbasilika und Beichtkapelle sind mit einer Hörfrequenzschlaufe ausgestattet, die es Trägern von Hörgeräten durch Umschalten der Frequenz am Gerät ermöglicht, bei Messen und Konzerten einen bestmöglichen Empfang zu haben.

Die Bereiche des Niederrheinischen Museums für Volkskunde und Kulturgeschichte sind aufgrund der Verbindung alter und neuer Gebäude nur teilweise barrierefreundlich, hierzu kann aber sicher die Leiterin des Museums, Veronika Hebben, näheres erläutern. Die Gläserne Hostienbäckerei St. Johannes ist komplett barrierefrei gestaltet.

Unsere Stadt- und Themenführungen werden individuell an die Bedürfnisse der Gruppen angepasst. Dazu wird vorher mit der Ansprechpartnerin/dem Ansprechpartner der Gruppe die Art der Behinderung (geistig, körperlich, Rollstuhl, Rollator, Blindheit, Kinder oder Erwachsene) besprochen und mit der Gästeführerin abgestimmt. Gleiches gilt für Orgelpräsentationen in der Marienbasilika.

Das Priesterhaus verleiht kostenlos (gegen Pfand) Rollstühle, diese können im Vorfeld dort reserviert werden.

Umgebungskarte

Entdecken Sie die Freizeit- und Einkaufsmöglichkeiten in einem Umkreis von 10km.

51.58191609999999, 6.246126299999999

Wallfahrtsstadt Kevelaer
Peter-Plümpe-Platz 12 (Tourismus und Kultur)
47623 Kevelaer
+49 (0) 28 32 122-991
+49 (0) 28 32 122-989
tourismus@kevelaer.de
www.kevelaer-tourismus.de
https://www.facebook.com/tourismus.kevelaer/
https://www.instagram.com/wallfahrtsstadt.kevelaer/?hl=de


Scannen Sie einfach den QR-Code, um diesen Eintrag auf Ihrem Smartphone oder Tablet aufzurufen.