0

#Kulturmoment­Niederrhein

Winter am Niederrhein

Winterwonderland Niederrhein

Raureif, knorrige Äste, gefrorene Wege: Die niederrheinische Landschaft wird zum Winterwonderland, der Winterspaziergang zum Fotoshooting. Die Weihnachtsmärkte locken, in den Restaurants hält der Gänsebraten Einzug. Aktive können die Schlittschuhe unterschnallen und auf Kufen übers Eis flitzen. Diesen Winterspaß gibt’s bei jedem Wetter – auf dem Außenring oder in der Halle. Wer kreativ sein möchte, kann sich in Mal-, Töpfer-, Näh- oder Tanzkursen ausprobieren. Lange Winterabende bieten aber auch Zeit für Muße.

Massage und Sauna, Yoga und Tai Chi sind gesund. Wellness hat schließlich noch niemandem geschadet… und in dieser Hinsicht hat der Niederrhein so einiges zu bieten. Etwa eine Sauna unterm Sternenhimmel mit Grotte, Thermalbad und Jacuzzis. Oder wie wär‘s mit einer orientalischen Pflegezeremonie, einem Duft-Dampfbad oder einem Panorama-Pool? Rundum sorglos, rundum wohlfühlen. Tauchen Sie ein in die Wellness-Oasen des Niederrheins.

Raureif und glitzernde Sonne am Niederrhein – So gut. So weit.

Kultur

magische Orte

Von Hexen und Helden – Der Niederrhein hat eine wechselvolle Geschichte. Hexenverfolgung, Glaubenskriege, die Hanse sind Schlagworte dieser Zeit. Im LVR-NiederrheinMuseum Wesel oder dem Grafschafter Museum Moers erhält man einen Eindruck. In die Zeit der Nibelungensage entführt das Siegfriedmuseum in Xanten. Selbst Autorin Joanne K. Rowling hat sich im Nibelungenlied bedient und Auszüge in ihre Harry-Potter-Romane einfließen lassen. Die Museumslandschaft ist ein reich gedeckter Tisch am Niederrhein.

KALENDER

Wandern

Winterspaziergänge sind etwas ganz besonderes. Klare Luft, Raureif, leichter Nebel verzaubern die Natur. Die kahlen Bäume schaffen bizarre Bilder. Ein ganz besonderes Naturschauspiel lässt sich bei einer Wanderung am unteren Niederrhein erleben: Rund 170.000 Zugvögel ziehen in riesigen Schwärmen aus sibirischen Gefilden in die Auenlandschaft in der Düffel bei Kleve oder der Bislicher Insel bei Wesel.

WANDERROUTEN

Winterlicher Genuss

Festliche Menüs statt leichter Salatküche: So schmeckt der Winter am Niederrhein. Heimisches Wild etwa ist eine Spezialität – und frei von den Nachteilen der Massentierproduktion, wie Jan Hollendung, Küchenchef im Nierswalder Landhaus in Goch, betont. Er setzt auf Qualität, saisonale und regionale Inspiration und frische Zubereitung. Ganz besonders zu empfehlen: die Menüabende mit Weinbegleitung sowie die wechselnden Themenbuffets.

Freizeit und Spaß im Winter

Am Niederrhein können Sie auf ganz unterschiedliche Weise Action erleben. Hoch hinaus geht es in der Kletterhalle Clip`n Climb in Viersen und schnelle Runden können im Grefrather EisSport & EventPark gedreht werden.

Unterkünfte

Ein Wellnesstag in der dunklen Jahreszeit sorgt für seelische Aufhellungen. Sauna, Massage, Entspannung: Das sollte man in den Wellnesshotels am Niederrhein genießen. Dort kann man sich einmal so richtig verwöhnen lassen. Wie etwa im neuen Landhotel Lebensart in Sonsbeck. Dort schaffen Körper- und Beauty-Behandlungen und die Altholzsauna ein ganzheitliches Wohlbefinden. So lassen sich Schnee und Eis schnell vergessen.

Arrangements

Entdecken Sie den Niederrhein in der goldenen Jahreszeit etwa bei der dreitägigen Sternradradtour „Auf der Suche nach dem Schlüssel zum Glück“ oder Sie entdecken ein besonders facettenreiches Teilstück des Jakobswegs 4 bei der Tour „Jakob trifft den Niederrhein“. Die attraktiven Pauschalangebote sind ganz leicht online zu buchen.

Gesundheit und Wellness

Einen Tag Urlaub für die Seele, heraus aus dem Alltag und eintauchen in faszinierende Saunalandschaften: Dafür steht das Embricana in Emmerich am Rhein mit Dampfbad, bezaubernden Klängen und Erdsauna. Und in der nordisch inspirierten Saunawelt des Finlantis in Nettetal verwöhnt eine Sole- und Meditationssauna die Gäste gleichzeitig mit Farblicht und salzhaltiger Raumatmosphäre. So genießt man Wellness am Niederrhein.