A A A

Meine erste Kooperation: Das Granola „Mandel Britta“ als Niederrhein Fräulein-Edition

18.11.2022

Endlich darf ich es euch verraten! Zusammen mit der Müsli-Manufaktur Barni & Wilma bringe ich Anfang Dezember ein ganz besonderes Produkt auf den Markt, an das ich schon seit längerer Zeit mein Herz verloren habe – das geröstete Müsli bzw. Granola „Mandel Britta“. Als Niederrhein Fräulein-Edition gibt es das Granola ab sofort mit zwei besonderen Zutaten. Welche das sind, wie die Idee entstanden ist, wer hinter der Manufaktur steckt und wo es meine Edition zu kaufen gibt, verrate ich euch hier. Ach ja, ein Rezept-Tipp habe ich natürlich auch für euch…

 

Ich bin schon mehr als ein bisschen stolz, dass es ab Anfang Dezember ein Niederrhein Fräulein-Produkt in vielen Supermärkten, Bauern- und Feinkost-Läden sowie Concept-Stores am Niederrhein zu kaufen gibt. Und das dank vieler lieben Menschen, die das möglich gemacht haben: der Niederrhein Tourismus, der nicht nur sein „Go“ für meine Idee gegeben, sondern auch die Werbemaßnahmen unterstützt hat, die Schwalmtaler Werbeagentur Sign+Design, die meinen Aufkleber, die Flyer und das Thekendisplay kreiert hat und natürlich der wichtigste Part – Barni & Wilma alias Meike Schlenker-Janßen und Lena Michels, die sofort von meiner Idee begeistert waren.

 

 

Die Entstehung

Als Granola- & Müsli-Fan bin ich immer auf der Suche nach außergewöhnlichen und am liebsten regionalen Kreationen. So bin ich auf die Manufaktur Barni & Wilma aufmerksam geworden, die ihre Granolas in Kleve selbst röstet – eben handmade am Niederrhein.

Mein absoluter Liebling ist „Mandel Britta“ mit Mandeln, Haferflocken, Erdnüssen, fluffigem Dinkel, saftigen Cranberries, geküsst von natürlich süßem Ahornsirup und Kokosöl. Vorsichtig im Ofen geröstet, ist das Granola besonders knusprig und erhält durch eine feine Note Meersalz einen unglaublich leckeren, süß-salzigen Geschmack. Übrigens kommt der Begriff Granola aus dem Amerikanischen und bedeutet umgangssprachlich „geröstetes Müsli“.

An dieser Stelle muss ich kurz zugeben, dass ich weder Rosinen noch Cranberries in meinem Müsli bzw. Granola mag und die immer rauspicke… aber dazu später mehr. Als die Idee, ein eigenes Müsli zu entwickeln, in meinem Kopf entstanden ist, habe ich mich kurze Zeit später mit der Gründerin von Barni & Wilma Meike Schlenker-Janßen und der Geschäftsführerin Martina Baumgärtner vom Niederrhein Tourismus zusammengesetzt habe. Schnell war klar, dass dieses Projekt noch vor Weihnachten umgesetzt werden soll.

 

 

Die Kreation

Mit Meike habe ich dann die Niederrhein Fräulein Edition kreiert und überlegt, welche Veredelungszutaten meine Granola-Variante bekommen sollen. Als Basis haben wir meine Lieblingssorte „Mandel Britta“ genommen, die auch gleichzeitig die beliebteste Sorte der Manufaktur ist. Ratet mal, welche Zutat leider weichen musste? Richtig! Cranberries. Da es auch immer mehr Menschen gibt, die eine Erdnuss-Allergie haben, haben wir beschlossen, uns von dieser Zutat zu trennen. Da ich ein großer Fan von gerösteten und gesalzenen Cashew-Kernen bin, war diese Sonder-Zutat schnell entschieden. Da jetzt etwas Fruchtiges fehlt, fiel die Wahl nach kurzer Überlegung auf getrocknete Granatapfelkerne. Habt ihr gewusst, dass der Granatapfel botanisch gesehen zu den Beeren zählt und wertvolle Antioxidantien enthält? Diese binden freie Radikale und helfen dabei, oxidativen Stress im Körper abzubauen. Dem Granatapfel sagt man auch eine antibakterielle Wirkung nach. Wie ich finde die perfekte fehlende fruchtige Zutat.

 

 

Meine Niederrhein Fräulein-Edition entsteht

Jetzt muss nur noch alles organisiert, eingekauft und hergestellt werden. Während in der Werbeagentur Sign+Design Flyer, Aufkleber und Thekendisplays kreiert werden, sind Meike und Lena ebenfalls mit den ersten Vorbereitungen beschäftigt. Auch ich darf nach kurzer Zeit aktiv werden und treffe mich mit den Ladies in der Produktionsstätte von Barni & Wilma, eine ehemalige Backstube in Kleve-Rindern. Im Gepäck habe ich die Aufkleber mit meinem Kopf drauf im Comic-Stil und die Flyer. Als ich ankomme, werde ich schon von Meike und Lena mit einem Lächeln und den Worten begrüßt: „Willkommen in unserem kleinen Reich. Wir haben auch schon mal was vorbereitet.“ Ich ahne, dass die beiden schon fleißig waren und freue mich schon darauf, meine Niederrhein Fräulein-Edition zu sehen.

Erstmal bekomme ich aber eine kleine Führung durch die Backstube, das Lager für die Zutaten und den Bereich, wo das Müsli verpackt und versendet wird. Und dann sehe ich die ersten Packungen von meiner Niederrhein Fräulein-Edition und kann mir ein breites Grinsen nicht verkneifen. „Wir haben dein Granola schonend bei niedrigen Temperaturen schon geröstet und beiden Veredelungszutaten nach dem Röstprozess hinzugegeben. Aber wir haben noch ein bisschen Arbeit für dich übriggelassen“, schmunzelt Lena. „Du darfst dir deinen eigenen Packungen für dich zu Hause selbst abfüllen und alle weiteren Schritte auch unter Anleitung machen, wenn du magst.“ Das lasse ich mir natürlich nicht zweimal sagen und starte direkt mit dem Befestigen meiner Aufkleber und der Abfüllung.

 

 

Die Verpackung & Abfüllung

An dieser Stelle muss ich kurz etwas zur Verpackung sagen. Verpackt sind alle Granola-Sorten, also nicht nur meine, in einem wunderschönen und dekorativen Standbodenbeutel aus schwarzem Kraftpapier, welcher sich wunderbar auf dem Küchenregal platzieren lässt. Von Innen ist dieser mit einer HighBarrier-Folie beschichtet, damit sich das Granola möglichst lange hält. Zusätzlich wird die Verpackung komplett ohne Aluminium hergestellt.

Und genau in diesen tollen Beutel fülle ich exakt 350 Gramm ab. Nach dem Verschließen wird dieser noch versiegelt und jetzt fehlt nur noch das Datum, das ich mit einem schwarzen Stift per Hand drauf schreiben darf. „Etwa acht bis zehn Monate ist das Granola haltbar und kann aber darüber hinaus auch noch verzehrt werden“, erklärt Meike.

Über Barni & Wilma

Jetzt habe ich euch schon so viel über meine Niederrhein Fräulein-Edition erzählt, aber immer nur angekratzt, wer hinter Barni & Wilma steckt. Die Gründerin Meike Schlenker-Janßen ist eine große Müsli-Liebhaberin, jedoch kein Fan von industriell verarbeiteten Produkten, die mit raffiniertem Zucker vollgestopft sind. Deshalb wollte sie leckere und knusprige Granolas auf den Markt bringen, die primär aus natürlichen Zutaten bestehen. 2020 hat sie dann im heimischen Keller in Goch begonnen selbst Müsli zu rösten und online zu verkaufen. Das kam so gut an, dass sie zwei Jahre später gemeinsam mit Lena Michels eine eigene Müsli-Manufaktur in Kleve eröffnet hat.

Neben der „Mandel Britta“, die es sowohl als klassische als auch als Schoko-Edition gibt, hat Barni & Wilma mit „Hafer Hans“ und „Jana Banana“ noch weitere Kreationen zu bieten. Alle Varianten werden mit viel Liebe in Handarbeit hergestellt.

Meike und Lena waren auch so lieb und haben für meine Edition ein Rezept entwickeln lassen, dass in dem Flyer in den Verkaufsstellen zu finden ist und ich euch hier aber nicht vorenthalten möchte:

Mein Rezept-Tipp

 

 

Quarkbecher mit Granola 

Zutaten für 1 Portion:

200g Quark (20%)

Saft einer halben Zitrone

Saft einer halben Orange

15g Honig

Als Topping:

1/2 Orange

170g Beeren nach Wahl

20g Mandel Britta Niederrhein Fräulein-Edition

Zubereitung:

Quark zusammen mit dem Orangen- und Zitronensaft sowie dem Honig vermengen und in ein Dessertglas füllen. Die Orange für das Topping klein schneiden und die Beeren pürieren.

Beides auf der Quarkcreme verteilen und mit dem Granola servieren.

Und wenn ihr immer noch nicht überzeugt seid, für den habe ich noch…

Drei gute Gründe

… warum ihr mein Granola unbedingt probieren müsst:

  1. Es schmeckt einfach unglaublich gut und ist extrem knusprig.
  2. Es gibt eurem Frühstück das gewisse Extra und eignet sich super als Topping auf Porridge, Overnight Oats, Joghurt oder Smoothie-Bowls.
  3. Es ist vollgepackt mit natürlichen Zutaten, vegan und handgemacht.

 

Wo es die Niederrhein Fräulein-Edition zu kaufen & zu genießen gibt?

Das verrate ich euch regelmäßig auf Facebook und Instagram. Hier schon ein kleiner Vorgeschmack:

Und natürlich online bei Barni & Wilma. Ich habe sogar eine 10 % Rabatt-Code für euch, der ab dem 1. Dezember funktioniert:

NIEDERRHEINFRAEULEIN10

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Über mich

Ich bin Nicole, freie Journalistin, waschechte Niederrheinerin und ganz verliebt in meine Heimat!

Ich möchte euch mit zu meinen Lieblingsplätzen nehmen, Menschen und Unternehmen vorstellen, die den Niederrhein ausmachen, von tollen Events berichten, euch interessante Insider-Tipps in Sachen Shopping, Restaurants & Co. geben und noch vieles mehr – ihr dürft gespannt sein!

Ich freue mich, wenn ihr mich auf meiner Reise durch den Niederrhein begleitet!

 

Hier findet ihr mich auch