A A A

Wohnzimmer trifft Wellness im Landhotel Voshövel

24.07.2020

Endlich ist es wieder soweit! Ich darf wieder meinen ganz persönlichen Wohlfühlort – das 4**** Landhotel Voshövel in Schermbeck – besuchen. Bereits im letzten Jahr durfte ich hier zu Gast sein und war von dem Konzept „Landstil trifft Lifestyle“ restlos begeistert. Heute genieße ich einen Day-SPA und den exklusiven Livingroom SPA auf 2.500 Quadratmetern inklusive einem großzügigen Innen- und Außenpool, einem Whirlpool im weitläufigen Wellnessgarten, einem exklusiven SPA-Kino, aber auch einer entspannenden Massage und einem exklusiven Private-Hammam…. hört sich nach einem guten Plan an, oder? Ich freue mich jedenfalls schon total auf den Tag heute und bin gespannt, was mich noch alles erwartet!

 

Schon beim Betreten der gemütlichen und stilvollen Lobby fühle ich mich direkt, wie bei meinem letzten Besuch, total wohl. Allein die moderne und geradlinige Einrichtung ist echt ein Traum: Helle Farben, viele liebevoll drapierte Details wie rosa- und pinkfarbene Trockenblumen, gemütliche Sofas und ein Billardtisch, den ich beim letzten Mal schon getestet habe, schaffen eine wohnliche Atmosphäre. Direkt rechts neben der Lobby befindet sich die Hotelbar, die mit einem großzügigen Loungebereich und einer gemütlichen Kaminecke ebenfalls zum direkten Wohlfühlen einlädt.

Bevor ich meinen Wellness-Tag starte, nutze ich noch die Gelegenheit, um kurz mit Christopher Klump, der mit seiner Familie das Landhotel führt, und mit Jana Krusdick – verantwortlich für Marketing und Mediendesign – zu quatschen. „Schön, dass ihr wieder da seid. Bei uns kehrt endlich wieder Normalität ein und wir dürfen alle Bereiche (bis auf unsere zwei Dampfbäder) im Livingroom SPA wieder freigeben. Besonders freut uns auch, dass im August die ersten Hochzeiten wieder losgehen. Es dürfen ja jetzt offiziell 150 Personen zusammen feiern“, freut sich Christopher.

Die perfekte Hochzeitslocation

„Kommt mal mit, wir zeigen euch das Confideum – unser Standesamt im Park“, lädt Jana meinen Fotografen Malte und mich auf eine kleine Tour ein. Die kleine Kapelle, die für standesamtliche und freie Trauungen zur Verfügung steht, liegt etwas abseits in einem parkähnlichen Garten. Der schlichte Bau aus Naturstein und Holz mit seinen großzügigen Glasfronten gefällt mir persönlich sehr gut und durch die Helligkeit wird eine ganz besondere Atmosphäre geschaffen. „Insgesamt haben hier 50 Leute Platz und wenn man die Türen weit öffnet, können nochmal 30 Personen draußen der Trauung folgen. Hier haben wir zusätzlich eingebaute Außenlautsprecher installiert, damit keiner was verpasst“, erklärt Christopher. „Nach der Trauung geht es dann direkt in unseren wunderschönen Parkpavillon, in die gemütliche Ernst-August-Hütte oder in die anderen Räumlichkeiten. Keiner muss von A nach B fahren und kann den Tag ganz anders genießen. Und um den perfekten Ablauf und den Service kümmern wir uns natürlich“, ergänzt Jana auf dem Weg in Richtung SPA-Rezeption.

Das SPA-Menü

„Dann wünschen wir euch jetzt viel Spaß und genießt die Zeit bei uns“, verabschieden sich die beiden auch schon. Schon vor meiner Ankunft durfte ich mir übrigens aus dem „SPA-Menü“, das bis zum 31. August gilt, etwas aussuchen. Obwohl die Auswahl der Behandlungsmöglichkeiten gerade coronabedingt noch eingeschränkt sind, hatte ich nicht das Gefühl, dass mir etwas fehlt. Ich hatte immer noch Schwierigkeiten mich bei dem tollen und ansprechenden Angebot zu entscheiden. Sehr praktisch: Einfach eure Wunsch-Massage-Zeit vorab buchen und vor Ort entscheiden, welche Massage es sein soll. Vielleicht habt ihr an eurem Wellnesstag eher Lust auf eine entspannende Hot Stone Massage – eine Kombination aus Massage und tiefenwirksamer Wärme durch Steine, in dem euer Energiezentrum harmoniert und beruhigt wird – oder ihr habt Lust auf eine regenerierende Detoxing-Massage mit speziellen Beauty-Massagecups für die Revitalisierung und Elastizität der Haut für den Rücken- und Bein-Bereich.

Aber auch die anderen Massagen lesen sich spannend oder habt ihr schon mal von einer Landlaune-Kräuter-Massage gehört? Natürlich gibt es auch Klassiker wie eine intensive Rückenmassage oder eine Fuß- & Wadlmassage, eine Bio Release Kopfmassage oder eine Körpermassage mit Aromaöl. Euren Day-SPA könnt ihr dann noch mit Wohlfühl-Kosmetik komplettieren. Zur Auswahl stehen ein Express Power Liftung nach Team Dr. Joseph für den Mann, eine intensiv reinigende Gesichtsbehandlung nach Team Dr. Joseph für jeden Hauttyp oder die natürliche Intensivpflege Methode Phyto nach Gertraud Gruber. Als i-tüpfelchen gibt es noch die Wellness Pediküre, auf Wunsch mit Lackierung.

Ich habe auch kurz überlegt, das Audrey Hepburn-Bad zu buchen: „Verwöhnen Sie sich wie Holly Golightly es tun würde. Entspannen Sie bei honig-duftendem Badeschaum zu der Musik von „Frühstück bei Tiffany“ vom Plattenspieler. Dazu ein Glas Sekt und der Alltag ist vergessen. Im Anschluss verwöhnen Sie Ihre Haut mit unserem Körperöl.“ Hört sich super an, aber da ich noch nie die orientalische Ganzköprperwaschung Hammam ausprobiert habe, habe ich mich für diese Behandlung heute noch entschieden.

Welche Massage es geworden ist und wie meine Reise in den Orient war, verrate ich euch später. 😉

Der Livingroom SPA

Jetzt geht es erstmal in den 2.500 Quadratmeter großen Livingroom SPA. Nachdem wir an der SPA-Rezeption mit einem leichten Bademantel, einer Wellnesstasche – bestückt mit einem Handtuch und Flip Flops, die wir sogar nach unserem Aufenthalt behalten dürfen – ausgestattet werden, kann der entspannende Urlaubstag beginnen. Zuerst geht es natürlich in den ganzjährig beheizten Außenpool. Es regnet zwar gerade ein bißchen, aber das stört mich gar nicht. Auch den Whirlpool muss ich unbedingt testen. Ich fühle mich jetzt schon herrlich entspannend und vergesse total die Welt um mich herum. Dann geht es in den Innenpool. Mit einer Größe von elf mal vier Metern kann ich hier unbeschwert die ein oder andere Bahn schwimmen und mir dabei das exklusive Interior anschauen: ein herrschaftliches Hirschgeweih trifft hier auf eine rustikale Holzvertäfelung, stylische Hängesessel auf bunte Korblampen… Es gibt jede Menge tolle Details zu entdecken, alles ist bis ins Kleinste durchdacht und ich kann mich gar nicht satt sehen.

Den Saunabereich entdecke ich im Alleingang und bin überrascht, wie groß dieser ist. Auf über 1.000 Quadratmetern findet ihr hier die unterschiedlichsten Saunen und Dampfbäder wie die finnische Keloblock-Sauna und die atemberaubende Panorama-Sauna im Sauna-Garten, die Kräuter-Licht-Sauna, die Bio-Sauna, das Sole-Dampfbad, die Infrarotkabine und das Aroma-Dampfbad. Natürlich gibt es hier auch alles, was ihr für das richtige Saunaerlebnis braucht: Erlebnisdusche, Kneippschlauch, Fußbadeinrichtung, Bio-Tauchbecken, Trinkbrunnen mit Grander-Wasser, stilvoll eingerichtete Ruheräume und eine Liegewiese im Saunagarten.

Das Esszimmer

Langsam knurrt mein Magen, so viel Wellness macht hungrig. 😉 Perfekt, dass man sich von 12.30 bis 16.30 Uhr im „Esszimmer“ mit leckeren, herzhaften und süßen Snacks stärken kann, u.a. arrangiert in kleinen Weck-Gläsern: Epi Salat mit Roastbeef und Senfbutter, Salat der Saison mit Pinienkernen und Balsamico-Dressing, Schokoladencreme, Cappuccinokuchen… super lecker!!!! Kaffee, Tee und Granderwasser stehen euch übrigens während des Day-SPAs kostenlos zur Verfügung. Im Esszimmer komme ich auch mit Kathrin und ihrem Mann aus Düsseldorf ins Gespräch, die hier im Landhotel Voshövel in diesem Jahr ihren Sommerurlaub verbringen und sich bewusst für ein Ziel am Niederrhein entschieden haben. „Wir sind das zweite Mal hier und immer total begeistert, wir bleiben ein paar Nächte und haben uns wieder für das Penthouse Fuchsteufelswild entschieden. Rustikale Naturmaterialien, Wände aus Treibholz und schöne Designermöbel sind hier perfekt miteinander kombiniert und es gibt auf dem Balkon sogar eine kleine, private Sauna“, schwärmt Kathrin. Und genau dieses besondere Zimmer habe ich mir beim letzten Mal auch mal angeschaut und ist echt ein Traum. 

Das Wohnzimmer

Bevor es zu den Wohlfühlbehandlungen geht, suche ich mir noch ein schönes Plätzchen in den zahlreichen Ruhezonen. Ob in der ersten Etage auf den bequemen Sofaliegen, der farbenfrohen Designer-Kuschelcouch direkt in der Nähe der Pools oder die klassischen Ledersessel in der SPA-Bibliothek – überall hat man einen tollen Blick in den großzügigen Wellnessgarten und kann einen Moment abschalten.

Wart ihr schon mal in einem SPA im Kino? Ich auch nicht und genau das probiere ich jetzt aus. Da gleich der Krimi-Thriller „Anna“ beginnt – gestern lief hier Jurassic World – , suche ich mir schnell ein Plätzchen aus und schon beginnt die Vorstellung. Kopfhörer sorgen für ein unbeschwertes Kinoerlebnis, die Sofaliege für einen gemütlichen Aufenthalt – so geht Kino mal anders.

Die Wohlfühlbehandlungen

Jetzt darf ich endlich meine gebuchten Behandlungen genießen! Und ich verrate euch auch, für welche Massage ich mich entschieden habe – die Landlaune-Kräuter-Massage in Kombination mit einer Körpermassage mit Aromaöl für Rücken, Beine und Arme. „Bevor wir starten, darfst du dir noch eine Musikrichtung und das Öl aussuchen, welches ich bei der Massage verwenden soll. Mein Tipp wäre Honig-Ingwer“, empfiehlt mir Wellness-Therapeutin Carina. Honig-Ingwer hört sich schon mal sehr gut an und bei der Musik entscheide ich mich für Chillout. Carina ist schon seit drei Jahren Teil des Voshövel-Teams und seit zehn Jahren Wellness-Therapeutin erzählt sie mir bei der Massage. „Du hast aber ganz schön starke Verhärtungen im Nacken- und Schulterbereich, die massiere ich dir mal weg und mache dir anschließend eine Wärmesalbe drauf, die unterstützt nochmal zusätzlich“, erklärt mir Carina, die mir jeden einzelnen Schritt während der Massage erklärt. „Jetzt kommen die Kräuterstempel zum Einsatz, die kannst du nach der Behandlung auch mitnehmen und nochmal zum Baden verwenden. Die Massage kombiniert Dehnung, Druck und Wärme. Die kurzen, thermische Reize, schnelle Streich- und sanfte, kreisende Bewegungen fördern deinen Stoffwechsel, die Durchblutung und den Energiefluss des Körpers.“ Am Schluss bekomme ich noch ein kleines Yoga für die Füße, das i-Tüpfelchen einer perfekten Massage. Jetzt bin ich herrlich entspannt und fühle mich wie neu geboren…. so kann es weiter gehen….

Der Private-Hammam

… und zwar im Private Hammam. Ich habe schon oft von dieser orientalischen Pflegezeremonie gehört, aber noch nie ausprobiert. Umso mehr freue mich jetzt auf meine kleine Wellness-Reise durch den Orient. Die Ganzkörperwaschung mit einer integrierten Massage dauert 90 Minuten lang. Nach einer warmen Dusche lege ich mich auf den orientalischen Nabelstein und spüre erstmal die wohlige Wärme des Steins. Warme Wassergüsse läuten die 60-minütige Hammam-Waschung ein, bei der man eigentlich nichts anhat, bis auf einen kleinen Stoffslip. Ich lasse allerdings meinen Bikini an, also nicht über die Bilder wundern, liebe Hammam-Profis. 😉 Zu Beginn wird meine Haut mit einem Seidenhandschuh abgerieben, um verstopfte Poren zu reinigen und Hautschüppchen zu entfernen. Dann werde ich in eine Decke aus Seifenschaum gehüllt, was schon spektakulär aussieht, und entspanne bei wohltuenenden Massagegriffen. Anschließend darf ich noch ein bißchen bei Tee und Obst auf der gemütlichen Hammam-Couch „nachruhen“. Übrigens könnt ihr die Zeremonie auf für zwei Personen buchen und mit eurem Partner oder der besten Freundin ein außergewöhnliches Entspannungserlebnis genießen.

Der perfekte Tag

Ich habe meinen Day-SPA mehr als genossen und kann es kaum erwarten, wiederzukommen! Alleine das Konzept „Wohnzimmer trifft Wellness“ ist genial, denn wo entspannt man besser, als auf der Couch im Wohnzimmer. Liebevoll inszenierte Wohnzimmer-Ambiente und der überragende Service des professionellen SPA-Teams haben mich den Alltag mehr als schnell vergessen lassen.

Ihr wollt auch in den Genuss eines Day-SPAs kommen? Dann reserviert euch telefonisch oder online einen der limitierten Plätze. Ein kompletter Urlaubstag inklusive kulinarischer Verpflegung, Nutzung des Aktivcenters und Eintritt in den Livingroom SPA und die Saunalandschaft kosten 79 Euro pro Person. Buchbar montags bis freitags (außer feiertags) für den Zeitraum von 10 bis 20 Uhr. Es gibt aber auch noch den Tarif „Guten Morgen-SPA“ für 59 Euro von 10 bis 15 Uhr und den „Nachmittags-Zeitvertreib“ von 14 bis 19 Uhr für den gleichen Betrag und beides ebenfalls von montags bis freitags (außer feiertags) buchbar.

Oder verbindet das Ganze direkt mit einer oder mehreren Übernachtungen oder einem Besuch im Restaurant… weitere Infos gibt es hier:

https://niederrhein-tourismus.de/auszeit/landhotel-voshoevel-gmbh-2

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Über mich

Ich bin Nicole, freie Journalistin, waschechte Niederrheinerin und ganz verliebt in meine Heimat!

Ich möchte euch mit zu meinen Lieblingsplätzen nehmen, Menschen und Unternehmen vorstellen, die den Niederrhein ausmachen, von tollen Events berichten, euch interessante Insider-Tipps in Sachen Shopping, Restaurants & Co. geben und noch vieles mehr – ihr dürft gespannt sein!

Ich freue mich, wenn ihr mich auf meiner Reise durch den Niederrhein begleitet!

 

Hier findet ihr mich auch