0

Wie war denn das? Kevelaer und die Wallfahrt – 1642 bis heute

Kevelaer01.01.2021 – 31.12.2022

Am 01. Juni 1642, in den Wirren des 30-jährigen Krieges, setzte der Handelsmann Hendrick Busman das kleine Gnadenbild der „Trösterin der Betrübten” in einen Bildstock in Kevelaer ein. Fortan pilgerten die Menschen nach Kevelaer. Aber wie war denn das vor so vielen Jahren? Wie erreichten die Pilger den Marienwallfahrtsort Kevelaer? Und wie erfuhren Sie überhaupt von der Wallfahrt zur „Trösterin der Betrübten”?

Welche Bitten, Sorgen und Nöte führten die Pilger nach Kevelaer und wie wurden sie hier empfangen? Fragen über Fragen, die uns erahnen lassen, dass vor über 375 Jahren doch alles noch ganz anders war – nur eben die Wallfahrt nicht. Wie vergänglich ist doch die Zeit – nur eben die Wallfahrt nicht.

Kontakt

Stadt Kevelaer
Peter-Plümpe-Platz 12
47623 Kevelaer
02832 122-991
tourismus@kevelaer.de
kevelaer-tourismus.de

51.5819161, 6.2461263

Stadt Kevelaer
Peter-Plümpe-Platz 12
47623 Kevelaer
02832 122-991
tourismus@kevelaer.de
kevelaer-tourismus.de


Scannen Sie einfach den QR-Code, um diesen Eintrag auf Ihrem Smartphone oder Tablet aufzurufen.