0
Diese Veranstaltung ist bereits vorüber.

Interkulturelle Woche 2021

Hückelhoven26.09.2021 – 03.10.2021

#offengeht

Unter diesem Motto findet die diesjährige Interkulturelle Woche in der Zeit vom 26.09. bis 03.10.2021 bundesweit statt.

Dem Arbeitskreis der Interkulturellen Woche ist es auch in diesem Jahr gelungen, sich mit einem vielseitigen Programm im Kreis Heinsberg zu beteiligen.

Unter Beachtung der 3G-Regel und den allgemeinen Corona-Bestimmungen ist der Besuch zahlreicher Veranstaltungen möglich. Dazu zählen zum Beispiel

  • Die Auftaktveranstaltung im Gymnasium Hückelhoven mit der Rapperin Scapsis
  • Die Lesung mit Angela Krumpen zur Versöhnungsarbeit in Ruanda, sie wird von der Ev. Erwachsenenbildung veranstaltet
  • Ein literarisch-musikalischer Abend mit Dany Bober zu einer Zeitreise in die jüdische Kultur. Diese Veranstaltung steht im Rahmen von 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland und wird von der Anton-Heinen-Volkshochschule und dem Kommunalen Integrationszentrum durchgeführt
  • Ein Kulturabend des Eine-Welt-Ladens Hückelhoven anlässlich des 30-jährigen Jubiläums mit Vortrag und Diskussion
  • Eine Talkrunde mit Linda Sabiers, einer jungen Deutschen jüdischen Glaubens, Herrn Pusch und anderen Gästen zu dem Thema „Jüdisches Leben heute“
  • Eine Autorenlesung mit Sharon Otoo aus dem Roman Adas Raum
  • Ein Workshop zum Umgang mit rassistischem Verhalten im Sport

Darüber hinaus gibt es Online-Veranstaltungen, vor allem Workshops, die sich mit Alltagsrassismus beschäftigen, aber auch damit, wie man ihm begegnen kann.

Die Stadt Hückelhoven ist ganz besonders stolz darauf, das Angebot in diesem Jahr mit einem neuen Projekt, dem Interkulturellen Stadtrundgang, zu bereichern. Unter dem Motto „Vielfalt erleben!“ werden die Besucher*innen eingeladen, sich auf einen ganz besonderen Weg zu machen. Als Stationen-Rundgang werden unterschiedliche Lern-, Gedenk- und Kulturorte besucht, die einen Einblick in die religiöse und kulturelle Vielfalt von Hückelhoven ermöglichen. Der Interkulturelle Stadtrundgang soll Begegnung und Austausch fördern, und das an Orten, die zum Innehalten und Zuhören einladen, an denen man miteinander ins Gespräch kommt und Wissenswertes erfährt. Dieser Rundgang trägt dazu bei, Verständnis für kulturellen Hintergrund, Lebensweise und Religion in gegenseitiger Wertschätzung zu entwickeln und Vorurteilen entgegenzuwirken.

Um diesen Weg und die Stationen kennenzulernen, wurden drei unterschiedliche Formate auf den Weg gebracht. Ein ansprechender handlicher Flyer begleitet und versorgt Sie mit den wichtigen Informationen rund um den Weg. Wer gerne noch mehr über die einzelnen Stationen erfahren möchte, hat die Möglichkeit über den QR-Code im Flyer auf die umfangreiche Broschüre mit interessanten Informationen und Bildern zuzugreifen. In gedruckter Form wird sie im Stadtbüro des Rathauses sowie in der Stadtbücherei kostenlos ausgelegt. Das Gesamtpaket wird virtuell durch einen Film abgerundet. Durch die Geschichten der Menschen, die an den Stationen zu Wort kommen, nimmt er uns mit in andere Lebenswelten und zeigt somit die Vielfältigkeit interkultureller Begegnungen.

Am Dienstag, 28.09.2021, 11.00 Uhr, wird der Film zum Interkulturellen Stadtrundgang erstmalig der Öffentlichkeit vorgestellt. Ebenso werden selbstverständlich die Flyer und Broschüren ausliegen, sodass jeder, der möchte sich bereits auf den Weg machen kann. Der Teaser zum Film ist unter dem Link https://youtu.be/hOddzFG8nNw  schon jetzt abrufbar.

Der Interkulturelle Stadtrundgang kann jederzeit begangen werden, Öffnungszeiten und Angebote können bei den einzelnen Einrichtungen erfragt werden. Im Rahmen der Interkulturellen Woche werden am Samstag, 02.10.2021, in der Zeit von 10.00 – 13.00 Uhr, verschiedene Stationen für Besucher*innen Angebote bereithalten wie z. B.:

  • Gespräche zur interkulturellen Pädagogik mit Fingerfood und Getränken in der KiTa Traumland
  • Aktivitäten am Friedrichplatz, unter anderem wird das Repair-Café öffnen
  • Offene Kirchen St. Lambertus, St. Barbara und das Gemeindezentrum der ev. Kirche in der Haagstraße
  • Die Ausstellung „Bank gegen Ausgrenzung“, die im Gymnasium Hückelhoven zu sehen sein wird
  • Künstlerische Aktion im Kai u.a.

Alle Veranstaltungen der Interkulturellen Woche kann man dem Programmheft entnehmen.

Dieses umfangreiche Programm lässt sich nur mithilfe vieler Akteure verwirklichen, die sich einbringen. Gerade in Pandemie-Zeiten gibt es ein spürbares Bedürfnis nach Kultur, und das sowohl auf Seiten der Akteure, aber auch der Besucher*innen.

Möglich ist dieses breite Programm auch aufgrund der finanziellen Ausstattung, die in diesem Jahr ganz besonders geleistet wird durch die Stadt Hückelhoven, die Sparkassen-Stiftung, den Kreis Heinsberg und dem Landesprogramm NRWeltoffen.

Flyer Interkultureller Stadtrundgang

Programmheft

Programmübersicht

Kontakt

Stadtverwaltung Hückelhoven
41836 Hückelhoven

51.0532772, 6.2226357

Stadtverwaltung Hückelhoven
41836 Hückelhoven


Scannen Sie einfach den QR-Code, um diesen Eintrag auf Ihrem Smartphone oder Tablet aufzurufen.