0

Führung – „Aus mit dem Graus“ – Vom finsteren Mittelalter bis zur illustren Neuzeit

Goch

Die Stadtführung „Aus mit dem Graus“ spiegelt die Zeit vom finsteren Mittelalter bis zur illustren Neuzeit wider. Bewusst erscheint die Gästeführerin gewandet in einem Narrenkostüm, denn die mittelalterliche Ständeordnung erforderte die Einhaltung strikter Regeln. Nur ein geschickter Hofnarr konnte tun und sagen, was andere nicht einmal zu denken wagten.
So geht es mit lebendiger(n) Geschichte(n) durch die einst so betuchte Stadt Goch. Kurzweilig wird dem Zuhörer vermittelt, wie schaurig und barbarisch sich so manches dort zugetragen hat, aber auch, welch wunderbare Lichtblicke dieses Zeitalter und die Entwicklung zur Neuzeit mit sich brachte.
Von dem Landesherrn, der mit seinem „Heeresschwanz“ durchs Land zog, über mittelalterliche Bestrafungsmethoden mit Folter und Brandmarkung bis hin zum Thema „Schwarze und Weiße Magie“ handeln die kurzweiligen Geschichten – ebenso von den tragischen Momenten, hervorgerufen durch die Seuchen Pest, Lepra und Cholera, die die Bevölkerung ertragen musste. Unvorstellbar, dass die Gläubigkeit der Menschen so weit reichte, dass sie die Schuld – als Zeichen des „Zorn Gottes“ – bei sich suchten…
Wie sich „gute Manieren“ im Laufe der Zeit und unter dem Einfluss von Freiherr Knigge wandelten, oder welche Erfindungen im Mittelalter gemacht wurden, sind ebenfalls faszinierende Kapitel in der Führung.
Der Spannungsbogen erreicht aber sicher seinen Höhepunkt, wenn das Thema „Geschichte der Empfängnisverhütung“ erläutert wird.
Auch der Beitrag über die „Blütezeit der Badehäuser“ wird sicherlich manch Erstaunen hervorrufen, denn hier erfährt man, wie eng Todesangst und Lebenslust beieinander lagen.
Wie die Renaissance und Reformation den Übergang vom Mittelalter zur Moderne geprägt haben, zeigt sich letztlich am Schluss des Stadtrundgangs.

Diese Führung ist sicherlich hochspannend, doch nichts für zarte Seelen, denn neben recht amüsanten Geschichten hatte das Mittelalter auch sehr grausame Facetten…

 

  • Termine: nach Absprache
  • Dauer: etwa 90 Minuten
  • Teilnehmer: min. 10, max. 25 Personen
  • Kosten: 5,00 Euro pro Person / 50 € für Gruppen bis 25 Personen
  • Treffpunk: Haus zu den Fünf Ringen

Kontakt

Stadt Goch
Steinstraße 1
47574 Goch
0 28 23-320 202.
kultourbuehne@goch.de
www.goch.de

51.6761765, 6.1569579

Stadt Goch
Steinstraße 1
47574 Goch
0 28 23-320 202.
kultourbuehne@goch.de
www.goch.de


Scannen Sie einfach den QR-Code, um diesen Eintrag auf Ihrem Smartphone oder Tablet aufzurufen.