A A A

Regional einkaufen auf dem Genholter Hof

24.06.2019

In meinem dritten Blog-Beitrag widme ich mich gleich einem Thema, das mir persönlich sehr am Herzen liegt – dem regionalen Genuss! Der Niederrhein ist nicht nur bekannt durch das weiße Gold, dem Spargel, dessen Saisonende ich gerade noch überwinden muss, sondern es gibt auch jede Menge andere regionale Lebensmittel, die hier kultiviert werden. Ob Gemüse und Obst, Fleisch und Geflügel, Wild, Eier, Getreide und Milchprodukte – der Niederrhein ist einer der ältesten und bedeutendsten Anbauregionen Deutschlands, allen voran natürlich der Spargel-, aber auch der Apfelanbau und die Gänsehaltung, dessen Ursprünge übrigens bis zu den Römern reicht. Achtung Spoiler: In einer der nächsten Blogbeiträge bin ich übrigens genau diesen auf der Spur, aber mehr verrate ich noch nicht. Aber kurz zurück zum Thema – regionales Shopping!

Kauft regionale Produkte!

Auch wenn der Supermarkt noch so bequem ist und ihr dort alles bekommt, was ihr braucht, nutzt eure Bauernhöfe, Hofläden & Co. am Niederrhein – frischere und regionalere Zutaten findet ihr nicht und auch preislich ist der Bauernhof nicht teurer. Nutzt das regionale Angebot und kauft regionale Frische! Spargel aus Griechenland, Erdbeeren aus Südafrika oder Knoblauch aus China machen nicht nur aus ökologischer Sicht nicht wirklich Sinn! Rein vom Geschmack her sind regionale Produkte definitiv nicht mit solchen, die tausende Kilometer zurücklegen, nicht zu vergleichen. Und… man tut natürlich auch was für die regionale Wirtschaft. An dieser Stelle muss ich als ehemalige Germanistik-Studentin kurz Johann Wolfang von Goethe zitieren: „Willst du immer weiter schweifen? Sieh, das Gute liegt so nah.“

Neben den zahlreichen Hofläden sind es auch die zahlreichen Bauern- oder Hofcafés, die den Niederrhein ausmachen – beides bietet der Genholter Hof, aber nicht nur das…

Frische direkt vom Genholter Hof

Meine Kartoffel & Co. hole ich direkt in meinem Nachbarort in Brüggen, beim Familienbetrieb Genholter Hof. Besonders die Qualität steht hier an erster Stelle, die auch regelmäßig von unabhängigen Institutionen überprüft wird. Übrigens hat der Genholter Hof gerade seine 20. Spargelsaison gefeiert. Neben dem weißen Gold gibt es hier aber auch noch andere regionale Produkte und solche von Partnern aus der Region – angefangen von Obst und Gemüse, Wurstwaren von der Feinkost-Fleischerei Kohlen aus Wegberg & Co, aber auch hausgemachte Marmeladen, Liköre und Sirup findet ihr hier. Das i-Tüpfelchen im Genholter Hof: Das gemütliche Hofcafé und das beliebte Saisonrestaurant. Koch Tobias Lutz von Land Lecker Lutz ( http://www.land-lecker-lutz.de ) verwöhnt die Gäste hier mit geschätzten Klassikern aber auch modernen und kreativen Gaumenfreuden. Geführt wird der Genholter Hof übrigens mit viel Herzblut und Liebe von Gertrud und Hermann Ingenrieth, die zusammen mit ihren Töchtern Christina und Kathrin den Hof immer weiterentwickeln und fit für die Zukunft machen. Wer im Genholter Hof übernachten möchte, kann dies natürlich auch tun und direkt die modernen Gästezimmer nutzen, die vom Deutschen Tourismus-Verband mit vier Sternen klassifiziert wurden.

Mehr Infos über den Genholter Hof wie Öffnungszeiten und Co. findet ihr hier:

https://niederrhein-tourismus.de/genuss/genholter-hof

Lust auf einen Kalligrafie-Workshop im Hofcafé?

Dann ist der Genholter Hof ebenfalls die richtige Adresse! Wer immer schon mal Kalligrafie lernen wollte, sollte sich den 21. September merken. Dann findet von 15 bis 20 Uhr ein Workshop von Jeanette Mokosch statt. Unter dem Motto „Kalligrafie, Design & blühende Worte“ erlernt ihr die Kunst des Schönschreibens mit Tusche und Feder. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich und auch eigenes Material wird nicht benötigt. Natürlich werdet ihr während des Workshops mit kalten und warmen Getränke sowie leckeren Snacks verwöhnt.

Anmelden kann man sich ganz bequem via E-Mail an kathrin@genholter-hof.de

Mehr dazu, könnt ihr hier nachlesen:

https://jeannettemokosch.com/event/duesseldorf-21-9-19-workshop-moderne-kalligrafie-fuer-anfaenger/

oder auf Facebook:

https://www.facebook.com/events/2267057746649873/

2 Kommentare zu “Regional einkaufen auf dem Genholter Hof”

    Christina Ingenrieth / Genholter Hof says:

    Liebe Nicole,
    wir haben uns sehr gefreut, dass du einmal über uns berichtet hast und sind noch immer ganz beseelt, wenn wir deinen Artikel lesen.
    Es ist immer wieder schön zu sehen, dass die Liebe zu unserem Beruf auch auf die Gäste überschwappt und aufgenommen wird.
    Wir freuen uns, dich ganz bald wieder bei uns auf dem Hof begrüßen zu dürfen.

    Bis ganz bald,

    Familie Ingenrieth

    https://www.genholter-hof.de/

    Nicole Marks says:

    Liebe Familie Ingenrieth,
    das freut mich sehr, vielen lieben Dank. Bin wie gesagt ein großer Fan vom Geholter Hof und komm die Tage wieder bei euch einkaufen.
    Euch ein tolles Wochenende und liebe Grüße, Nicole

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Über mich

Ich bin Nicole, freie Journalistin, waschechte Niederrheinerin und ganz verliebt in meine Heimat!

Ich möchte euch mit zu meinen Lieblingsplätzen nehmen, Menschen und Unternehmen vorstellen, die den Niederrhein ausmachen, von tollen Events berichten, euch interessante Insider-Tipps in Sachen Shopping, Restaurants & Co. geben und noch vieles mehr – ihr dürft gespannt sein!

Ich freue mich, wenn ihr mich auf meiner Reise durch den Niederrhein begleitet!

 

Hier findet ihr mich auch