A A A

Mein Shoppingtag im schönen Kempen

08.05.2020

Corona hat uns allen so einiges abverlangt! Höchste Zeit also, dass es langsam wieder bergauf geht und wir vor allen Dingen jetzt die Gastronomie und den Einzelhandel vor Ort unterstützen. Nur ein paar Tage vor dem Lockdown, war ich für meinen, bis dato letzten, Blogbeitrag unterwegs… also nicht wundern, dass ich auf den Bildern keine Maske trage und auch der Abstand noch ein anderer war. Mein Ziel: das schöne Kempen. Meine Mission: ein neues Frühlings-Outfit. Mit Dagmar Berwinkel vom Werbering Kempen ging es für mich auf eine kleine Shoppingtour durch das schöne Kempen zu ihrem eigenen Laden B3 Home & Style, dann zu Schuhkolade, Charisma und Herzstück. Ich bin ganz verliebt in diese zauberhafte Stadt. Kleine Gassen, inhabergeführte Läden…

Kempen versprüht eben einen ganz eigenen Charme und auch der Werbering Kempen leistet da einen entscheidenden Beitrag. Er setzt sich für seine Stadt und Mitglieder ein und stellt tolle Events auf die Beine, die hoffentlich ganz bald wieder stattfinden können. Eigentlich hätte ich euch längst Ende April/Anfang Mai die Highland Games und das Altstadtfest ans Herz gelegt, aber leider wurde nach dem Frühlingsfest Ende März auch dieses tolle Event wegen dem Coronavirus gecancelt. Aber das nächste Event, was vom Werbering Kempen organisiert wird, steht schon in den Startlöchern: der Handwerkermarkt vom 10. bis zum 11. Oktober… mehr Infos folgen dann kurz vorher. Ich drück auf jeden Fall schon mal die Daumen, dass dieses Highlight stattfinden wird.

 

Mutig sein!

An meinem Shoppingtag zeigt sich das Wetter zwar nur von seiner grauen Seite, aber dafür leuchten die liebevoll dekorierten Läden um die Wette, denn die frisch eingetroffene Frühlings- bzw. schon Sommerware ist vor allen Dingen eins: bunt. Aber auch Naturtöne stehen im Fokus, denn wenn ich ehrlich bin, mit „bunt“ muss ich mich erstmal anfreunden. Aber Fashion bedeutet ja auch, dass man sich auch mal auf neue Dinge einlässt, ausprobiert, mutig ist… und genau das, habe ich vor. Mal aus meiner Komfortzone herauszukommen, ist manchmal auch ganz gut. Besonders, – Achtung Spoiler – wenn man typgerecht und ehrlich beraten wird, wie in den Kempener Boutiquen. Mein Kleiderschrank braucht auch dringend ein kleines Update. Als ich mit Niederrhein Fräulein angefangen habe, hatte ich noch zehn Kilo mehr auf den Rippen. Ergo – Hosen, Oberteile & Co. sitzen bei mir locker bis gar nicht mehr. Höchste Zeit also auf eine kleine Shopping-Tour zu gehen.

 

Mein erster Laden: B3 Home & Style

Als wir den Laden B3 Home & Style auf der Judenstraße 4 mitten in der Kempener Fußgängerzone von Dagmar Berwinkel betreten, fällt mir als erstes der riesige Kronleuchter auf, der herrschaftlich über einem großen Tisch mit den neuesten Trends von Rich & Royal, Lieblingsstück, dem nachhaltigen Label Ecoalf (bekannt aus dem TV), Grace & Co. thront. Ich schaue mich schon ein bisschen um und bin von der farbenfrohen Auswahl und der liebevollen Deko begeistert. Ich liebäugel auch schon mit dem ein oder anderen Teil, da kommt Dagmar Berwinkel aus dem Lager auf uns zu. „Schön, dass ihr da seid, ich hab mich schon sehr auf euch gefreut“, begrüßt die Inhaber meinen Fotografen Malte und mich. „Dann legen wir mal los… was gefällt dir denn?“ Gute Frage, aber ich bin gerne in gedeckten Farben unterwegs und kein großer Fan von Mustern, aber… ich wollte ja heute mutig sein und überlasse Dagmar die Auswahl meiner Outfits, die ich gleich anprobiere. Mit dabei: ein buntes und gemustertes Tunikakleid, ein neongelber Plisseerock, ein Jeanskleid mit aufregendem Rücken, ein Trenchcoat und jede Menge anderer Dinge, die ich nicht unbedingt ausgewählt hätte. Da bin ich mal gespannt! Ich hab schon länger nach einem Trenchcoat gesucht, der nicht dieselbe Farbe wie meine Haut hat. Bei dem Trenchcoat von dem Label Lieblingsstück ist das anders, er ist eine Nuance dunkler und passt perfekt. Dazu hat mir Dagmar eine helle Chino von Glücksstern herausgesucht, um die ich einen großen Bogen gemacht hätte, und einen beigen Pullover von Moscow mit einem weißen Shirt darunter. In meinem Kleiderschrank hab ich ungelogen keine einzige helle Hose, sondern nur Jeans in alle Variationen, aber mir gefällt sie an mir wirklich gut. Mein persönliches Experiment, sich auf neue Dinge einzulassen, hat sich jetzt schon gelohnt. Dazu zeigt mir Dagmar, wie man das Outfit mit einem coolen Accessoire wie einer bunten Kette komplett verändern kann und bin echt überrascht. Bei B3 gibt es nämlich nicht nur Klamotten, sondern auch jede Menge Ketten, Armbänder, Tücher, Taschen und Schuhe.

Ich bin mein nächstes Outfit bin ich auch ganz verliebt – ein pastellgelber Hoody von Rich & Royal mit einem grauen Plisseerock aus Jersey-Stoff von Simple. Genau mein Geschmack – sportlich, lässig aber auch absolut trendbewusst. Das bunte Tunikakleid von Grace ist als nächstes dran, aber ich merke schnell, dass wir beide keine Freunde werden. „Bei dem anderen Outfit hast du mehr gestrahlt, es steht dir zwar, aber du wirst damit nicht glücklich“, bestätigt mir Dagmar, die seit über 40 Jahren im Modebusiness unterwegs ist. Und genau so eine ehrliche und gute Beratung ist heutzutage selten geworden und schätze ich persönlich sehr. Ebenfalls sehr vorbildlich: Dagmar legt großen Wert auf Hersteller, die in Europa produzieren und nachhaltig unterwegs sind. Natürlich muss ich am Ende meines Besuches bei B3 das ein oder andere neue Lieblingsteil mitnehmen, dass ihr bestimmt öfters noch in einem anderen Blogbeitrag entdecken werdet.

Ihr wollt wissen, welche Marken B3 so alle führt? Hier eine kleine Übersicht: Levi’s, Ivko, Lieblingsstück, Rich & Royal, Giesswein, 81‘ hours, Part Two, LTB, Nü, Narli, Marc O`Polo, 10Days, Summum, Simple, Ecoalf, Glücksstern, Nila Pila und viele mehr…

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 10 bis 18.30 Uhr, Samstag 10 bis 16 Uhr

 

Der zweite Laden: Schuhkolade

Jetzt geht es zur Peterstraße 29 bzw. Schuhkolade. Als ich das erste Mal den Namen „Schuhkolade“ gehört habe, war ich schon hin und weg. Zwei Dinge, die ich liebe, hat Inhaberin Claudia Pinkle einfach mal miteinander vereint – Schuhe und Schokolade! Auch wenn es hier keine Schokolade gibt, ist der Laden sehr süß eingerichtet und jeder findet hier seine Lieblingssorte bzw. sein Lieblingsstück.

Auch Claudia begrüßt uns sehr herzlich und schon kann auch hier die Outfitsuche losgehen. „Bei uns findet man komplette Looks von den Schuhen über die Hose und das Oberteil bis hin zum Mantel und Tasche“, erklärt mir die Inhaberin. Schnell hängen die ersten Teile in der Umkleidekabine und auch hier sind ein paar Stücke dabei, die ich mir selber nicht ausgesucht hätte, wie eine beigefarbene, weitere Stoffhose von Cinque und dazu ein beige-oranges Strickshirt, das etwas kürzer in Richtung Crop-Top geht, ebenfalls von dem Mönchengladbacher Label. Die Geheimwaffe von Claudia Pinkle für fast jeden Look, eine gut geschnittene Jeansjacke von Herrlicher.

Da auch meine Jeanshosen gerade alle nicht mehr so richtig sitzen, probiere ich alle Modelle von Herrlicher einmal durch und habe am Ende eine Jeans gefunden, die perfekt sitzt. Sich ein bisschen durchzuprobieren, lohnt sich also! Mein letztes Outfit, dass mich wie ein Honigkuchenpferd strahlen lässt, ist ein leuchtendes, korallfarbenes Midi-Kleid von Scotch & Soda, das meine Taille betont, dazu natürlich die Jeansjacke von Herrlicher und ein paar Sneaker – perfekt! Das Kleid und die Jeansjacke werdet ihr übrigens auch nochmal in einem Blogbeitrag wiederfinden, beides musste natürlich mit!

Da ich ja ein bekennendes Sneakermädchen bin, muss ich unbedingt am Ende meiner Umkleidesession noch die coolen Plateau-Sneaker von Copenhagen anprobieren, die es in mehreren Farben gibt. „Hinter dem Label steckt übrigens der einstige Liebeskind Berlin-Gründer“, verrät mir Claudia. „Ich würde dir gerne auch mal die nachhaltig produzierten Sneaker von Veja zum Probieren geben, aber die hab ich momentan in deiner Größe nicht mehr da. Meine Kunden haben mir die Sneaker förmlich aus den Händen gerissen, aber bald kommt Nachschub.“ Schön zu wissen, dass Claudia, wie Dagmar, auch auf nachhaltige Labels Wert legt.

Welche Marken gibt es bei Schuhkolade noch? Hier ein Überblick: Tommy Jeans, Absolut Cashmere, Marc O`Polo, Armedangels, Blaumax, Cinque, Dailysocks, Didriksons, Herrlicher, iBlues, jan ‘n june fashion, Lanius, Sailor & Brides, sandwich, Stefanel, Ottod’Ame, Penn & Ink N.Y., Noa Noa, Liepelt Design, Mason‘s, pom Amsterdam, Veja, werner schuhe, AGL Attilio Guisti Leombruni, Chie Mihara, Blundstone, Softclox, Ria Menorca, Shabbies Amsterdam, Moma, FredsBruder, Dailysocks, Hilfiger, Copenhagen, Kennel & Schmenger, Sotch & Soda und weitere…

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 9.30 bis 18.30 Uhr, Samstag 10 bis 16 Uhr

 

Der dritte Laden: Charisma

Susanne Bornkopp hat ihren Laden gleich schräg gegenüber von Dagmar auf der Judenstraße 28. Auch hier ist mein erster Eindruck: der Frühling wird farbenfroh. Vor allen Dingen die Farbe orange darf jetzt scheinbar in keinem Kleiderschrank mehr fehlen. Passend dazu zeigt mir Susanne auch hier eine beige Stoffhose und eine kurze Jacke im Military-Style und dazu eine lockere, orangefarbene Bluse – alles von Opus. „Das Gute bei dem Label ist, dass du aus einem klassischen, casual Office-Look auch schnell ein Party-Outfit zaubern kannst. So kannst du Opus für jeden Anlass tragen“, erklärt mir Susanne. Die kastige Jacke ist übrigens die perfekte Alternative für den klassischen Blazer. „Zu dem Outfit passt auch prima eine orange Lederjacke von Gipsy, die sind sehr angenehm zu tragen und ich persönlich bin auch ein großer Fan von dem Label“, schmunzelt Susanne, die natürlich auch gerade eine Gipsy-Lederjacke trägt.

Mein nächster Look ist von dem Mönchengladbacher Label Smith & Soul – ein oversized Sweatshirt mit Statement-Print und ein eher verspielter Maxirock mit tollen Farben von flieder bis orange im Paisley-Look. Auch sehr süß ist das Sommerkleidchen vom gleichen Label in rosa mit Orangenscheiben und rosa Elefanten (!) als Print. Der Stoff ist total angenehm und weich – perfekt für den nahenden Sommer! Auch der Preis ist mit 79,95 Euro ebenfalls sehr angenehm. „Ich achte bei meiner Order immer auf ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis wie bei den Jeans von Buena Vista, damit alle Kundinnen hier ihr Lieblingsstück zu einem tollen Preis bekommen“, bestätigt mir Susanne. Bevor es für mich wieder weiter geht, nehme ich noch den süßen Maxirock mit, der mit einem weißen Shirt und der eben gekauften Jeansjacke von Schuhkolade perfekt aussehen wird.

Hier die Labels von Charisma nochmal zusammengefasst: Opus, Esprit Collection, Key Largo, Smith&Soul, Cream, Rino & Pelle, Buena Vista, Killtec, Gipsy, MGM Gürtel, Gang, Wellensteyn, Zwillingsherz und viele mehr…

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 9.30 bis 18.30 Uhr, Samstag 10 bis 16 Uhr

 

Last but noch least: Herzstück

Mein Shoppingtag neigt sich zwar langsam dem Ende zu, aber einen Laden habe ich noch vor mir – Herzstück auf der Ellenstraße 37. Vor zwei Jahren hat Sarah Beckers ihren Laden erst eröffnet und sich von Anfang an von den anderen Ladeninhabern, aber auch von den Kundinnen gut aufgenommen gefühlt, erzählt sie mir. Als wir zusammen durch den Laden gehen und uns verschiedene Teile anschauen, kommt mir der Gedanke, es mal mit einem rockigeren Look zu probieren. Dazu nehme ich eine Lederjacke mit Nieten, ein Shirt von dem dänischen Label Sofia Schnoor und eine enge Jeggings aus Kunstleder in schwarz von Kaffe, ein ebenfalls dänisches Label. Auch wenn ich in die Jeggings kurz reinspringen muss, weil sie ja auch eng sitzen muss, fühle ich mich mega wohl. „Die Jeggings haben wir erst heute reinbekommen und ich hab mir auch schon eine zurückgelegt“, verrät mir Sarah und auch Dagmar von B3, die mich zu Herzstück begleitet hat, ist ganz begeistert und probiert direkt auch eine an. Klar, dass wir beide diese tolle Teil mitnehmen müssen und auch an dem coolen Shirt komme ich nicht vorbei. Obwohl ich echt überlege nicht doch as Kempen-Shirt mitzunehmen, dass es im Leomuster oder Glitzerprint gibt mit der witzigen und originellen Aufschrift „London Mailand Paris Kempen“.

Mein nächster Look bleibt etwas rockiger bzw. kombiniere ich ein süßes Kleid mit ganz kleinen gelben Blümchen mit einer schwarzen Lederjacke von Set, die ich zufällig auch schon zu Hause habe. Passend dazu reicht mir Sarah einen total weichen Ledershopper im selben Gelbton wie die Blümchen auf dem Kleid. Bei Sarah gibt es übrigens auch süßen Schmuck, ein paar Kosmetikprodukte, Handytaschen und witzige Karten für jeden Anlass.

Hier auch die Marken von Herzstück nochmal auf einem Blick: Set, Milla Amsterdam, Catwalk Junkie, Kaffee, Sofie Schnoor, Moss Copenhagen, Freequent, Cup of Joe usw…. ach ja, und die Ledershopper gibt es in sämtlichen Farben…

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 10 bis 18.30 Uhr, Samstag 10 bis 16 Uhr

 

Mein Fazit

Ich hatte einen sooo tollen Shopping-Tag, habe Neues ausprobiert und ab sofort viele neue Lieblingstücke in meinem Kleiderschrank. Daher mein Appell an euch: Kauft offline! Eine ehrliche und professionelle Beratung findet ihr nicht online und außerdem macht Offline-Shopping viel mehr Spaß! Das Besondere an B3 Home & Style, Schuhkolade, Charisma und Herzstück: Sie unterstützen sich gegenseitig, arbeiten miteinander und nicht gegen einander. Genauso sollte Einzelhandel funktionieren und ich bin froh, so tolle Powerfrauen kennengelernt zu haben!

 

 

 

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Über mich

Ich bin Nicole, freie Journalistin, waschechte Niederrheinerin und ganz verliebt in meine Heimat!

Ich möchte euch mit zu meinen Lieblingsplätzen nehmen, Menschen und Unternehmen vorstellen, die den Niederrhein ausmachen, von tollen Events berichten, euch interessante Insider-Tipps in Sachen Shopping, Restaurants & Co. geben und noch vieles mehr – ihr dürft gespannt sein!

Ich freue mich, wenn ihr mich auf meiner Reise durch den Niederrhein begleitet!

 

Hier findet ihr mich auch