A A A

Mein Shopping-Tipp: Das NappoLand

25.10.2019

Ich liebe Nappo und das schon seit meiner Kindheit! Ihr auch? Köstlicher holländischer Nougat umhüllt von feinster dunkler Schokolade…mmh… Hättet ihr gewusst, dass diese Klassiker in Kempen produziert werden? Und das Beste: Es gibt dort auch einen Fabrikverkauf und genau den, hab ich für euch besucht! Es weihnachtet nicht nur sehr, hier ist Probieren ausdrücklich erwünscht!

Bevor ich mit einem Einkaufswagen bewaffnet das NappoLand unsicher mache, nimmt mich der Geschäftsführer der Nappo & Moritz GmbH Berndt Bleser mit auf eine kleine Zeitreise durch die Nappowelt. Im Eingangsbereich des Fabrikverkaufs erinnern Vitrinen mit Nappos & Co. aus vergangener Zeit an die Geschichte von Nappo, die 1925 begann. “Unsere Anfänge liegen aber schon im Jahr 1919. Damals haben wir Pfefferminzbonbons von Dr. Helle & Co. in Krefeld produziert, erst sechs Jahre später haben wir die ersten Nappos hergestellt”, erklärt mir Berndt Bleser. “Die ersten Nappos haben gerade mal zwei Pfennig gekostet und bis heute ist die Rezeptur kaum verändert.”

1960 übernahm dann die Nichte des Firmengründers Melitta Bleser die Firmenleitung, meine Lieblings-Nappos mit Haselnüssen wurden 1984 eingeführt und 1992 wurde die Firmenleitung an die folgende Generation der Familie Hans-Peter Bleser übergeben. 2007 kam WAWI Schokolade hinzu, die u.a. den tollen Schokopuffreis im Sortiment haben, sowie die Verlagerung der Produktion nach Kempen. Vor zehn Jahren eröffnete dann das NappoLand in Kempen. Total spannend die Geschichte von dem Kauklassiker zu hören, der mich schon seit meiner Kindheit begleitet. Umso mehr freue ich mich jetzt, meinen Einkaufsmarathon im NappoLand zu starten, meinen eigenen Süßwaren-Vorrat etwas aufzufüllen und auch ein paar Süßigkeiten für meine Lieben zu kaufen… bis Weihnachten ist es ja nicht mehr so lange…

Naschen erlaubt!

Neben den klassischen Nappo-, Moritz- und Wawi-Produkten und vielen anderen Süßwaren von Weingummis über Lakritz bis hin zu Chips & Co. gibt es im NappoLand aktuell ein großes Sortiment an Geschenkartikeln rund um Weihnachten und das alles zum Outlet-Preis. Zuerst muss ich mich aber kurz am Probierstand stärken. Hier darf man alle Nappo-Varianten von Zartbitter über Vollmilch bis hin zu den Soften und denen mit Haselnuss testen. Aber auch das Eiskonfekt von Moritz muss probiert werden! Was mir direkt neben dem Probierstand auffällt, sind die liebevoll dekorierten und verpackten Präsentkörbe. „Die sind bei uns besonders beliebt“, ergänzt der Geschäftsführer. „Wir

können natürlich die Präsentkörbe auch individuell nach Kundenwunsch befüllen. Gerade jetzt vor Weihnachten wird dieser Service gerne genutzt.“ Nach und nach füllt sich mein Einkaufswagen und auch die „Bruch“-Ware von Nappo zum Sonderpreis muss mit, aber auch ein XXL-Schoko-Weihnachtsmann.

Wer jetzt gar nicht abwarten kann und das NappoLand an der Heinrich-Horten-Straße 26-30 im Kempener Industriegebietselber besuchen möchte – geöffnet ist von Montag bis Freitag von 10 bis 18 Uhr und Samstag von 9.30 bis 13 Uhr. Und wenn ihr nach dem Einkaufen eine kleine Auszeit braucht, dann nutzt die angrenzende Cafeteria und genießt ein Kaltgetränk oder eine Kaffee-Spezialität aus dem Automaten der örtlichen Hummen Kaffeerösterei.

Kleiner Tipp für Back-Fans

Ich hab schon mehrfach die Wawi-Kuvertüre getestet, die es hier ebenfalls im NappoLand gibt. Im Gegensatz zu anderen Produkten klumpt diese nicht und eignet sich perfekt zum Backen. Die drei verschiedene Sorten gibt es übrigens das ganze Jahr über – Backen geht doch immer, oder? 😉

Mein Fazit: Das NappoLand in Kempen ist defintiv ein Paradies für Schokoholics und Naschkatzen, ihr spart bei den verlockenden Outlet-Preisen und probieren dürft ihr natürlich auch!

Mehr Infos gibt es hier: www.nappo.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Über mich

Ich bin Nicole, freie Journalistin, waschechte Niederrheinerin und ganz verliebt in meine Heimat!

Ich möchte euch mit zu meinen Lieblingsplätzen nehmen, Menschen und Unternehmen vorstellen, die den Niederrhein ausmachen, von tollen Events berichten, euch interessante Insider-Tipps in Sachen Shopping, Restaurants & Co. geben und noch vieles mehr – ihr dürft gespannt sein!

Ich freue mich, wenn ihr mich auf meiner Reise durch den Niederrhein begleitet!

 

Hier findet ihr mich auch