A A A

Ein Stück Niederrhein: Das Traditionsunternehmen Möbel Kleinmanns am Puls der Zeit

10.12.2021

Nachdem mein erster Besuch bei Möbel Kleinmanns in Kleve so nachhaltig im Gedächtnis geblieben ist, was die starke Verbundenheit mit dem Niederrhein, das soziale Engagement und den beeindruckenden Rundumservice anging, freue ich mich sehr, ein zweites Mal zu Besuch sein zu dürfen. Besonders freue ich mich auf die zauberhafte Marketing-Spezialistin Dorothea Heeks, die mich wieder begleiten wird. Heute lerne ich aber auch eine neue Mitarbeiterin aus dem Unternehmen kennen und auch die Möbel-Ausstellung soll im neuen Glanz erstrahlen…

 

„Da seid ihr ja… freut mich sehr, euch wiederzusehen“, begrüßt uns Dorothea mit einem riesigen Lächeln im Gesicht. Das können wir nur wiedergeben und plaudern erst mal ein bisschen, bevor wir einen kleinen Rundgang starten. „Ich zeige euch gleich mal, was wir in unserer Ausstellung verändert haben und was die Trends aktuell sind. Alles hat sich Gottseidank zum Positiven für uns entwickelt. Auch wenn wir natürlich von den Lockdowns & Co. ebenso betroffen waren, konnten wir trotzdem für unsere Kunden da sein. Wir haben sogar einen Online-Planer entwickelt und waren so in der Lage, einen relativ normalen Service anzubieten“, erzählt Dorothea. „Viele unserer Kunden, wollen gerade jetzt ihr Zuhause, ihren Rückzugsort, schön machen – das nennt man den Cocooning-Effekt.“ Und das kann ich nur bestätigen, auch ich mache es mir zu Hause eigentlich seit Corona immer gemütlicher.

 

 

Persönlicher Service im Fokus

Schön, dass so ein Traditionsunternehmen, das mehr als 96 Jahren ein Teil des Klever Einzelhandels ist, immer noch da ist, nicht stehen bliebt, immer in Bewegung ist und sich ständig neu erfindet. „Der stationäre Handel hat noch lange nicht ausgedient, trotz der ganzen Digitalisierung. Wir verschließen uns aber dabei nicht und stellen uns den aktuellen Herausforderungen. Unser Internetauftritt ist gerade neu und wir sind auch auf Social-Media aktiv. Aber was viel wichtiger ist, eine persönliche Beratung und ein einzigartiger Service kann der Online-Handel nun mal nicht leisten. Die Leute wollen die Produkte auch sehen, anfassen, fühlen und erleben – das wird auch in Zukunft so sein und das bekommen sie alles bei uns“, ergänzt Dorothea. Das schätzen auch die Kunden und so gibt es nicht nur viele Stammkunden, sondern diese empfehlen Möbel Kleinmanns auch weiter. Die Kunden vertrauen dem Familienunternehmen und das ist doch das schönste Kompliment, was man bekommen kann.

 

 

Echte Niederrheinliebe

Das ist aber noch nicht alles, was ich bei Möbel Kleinmanns so besonders finde. Der starke Bezug zum Niederrhein, also die Heimatverbundenheit, ergänzt das ganzheitliche Konzept und Vorgehen perfekt. Das Motto „Wir lieben Möbel und den Niederrhein“ wird hier sehr wörtlich genommen. Das fällt mir auch optisch auf, wenn ich mich in der Ausstellung etwas genauer umschaue, durch die wie gerade langsam schon spazieren. Denn überall befinden sich Niederrhein-Bilder an den Wänden oder es sind Motive mit Möbelstücken, samt Kunden, die sich mitten in einer niederrheinischen Landschaft befinden. „Der Boden, auf dem wir uns gerade in der Esszimmer-Abteilung befinden, stammt übrigens aus dem Klever Reichswald hier in der Nähe und da vorne siehst du Bilder aus dem Tiergarten Kleve“, ergänzt Dorothea. „Die Verbindung zur Heimat nimmt in unserer Unternehmensphilosphie eine große Rolle ein und der Slogan „Du kaufst kein Stück Möbel, Du kaufst ein Stück Niederrhein“ wird schlichtweg gelebt, auch von unseren 22 Mitarbeitern.“

 

 

„Tourismus & Handel gehören zusammen“

Übrigens sind Möbel Kleinmanns schon sehr lange ein wichtiger Kooperationspartner vom Niederrhein Tourismus und das perfekte „Best Practice“-Beispiel. „Uns ist es sehr wichtig, sich gut zu vernetzen und gerade der Niederrhein Tourismus ist für uns ein entscheidender Faktor. Der Handel oder die Städte tun sich oft schwer, auch etwas zu investieren, dabei sind wir nur gemeinsam stark. Der Tourismus und der Handel gehören klar zusammen, das ist auch das Credo von unserem Chef Gerd Kleinmanns. Man darf nicht nur alles im Kleinen sehen, sondern muss auch das große Ganze betrachten. Je mehr Touristen in die Stadt kommen, desto mehr blüht auch der Handel und die Gastronomie auf“, appelliert Dorothea. „Eine Kooperation mit dem Niederrhein Tourismus können wir daher nur sehr empfehlen und vielleicht besucht du bald das ein oder andere Unternehmen hier in der Nähe und berichtest darüber, wie du das gerade bei uns machst.“ Das würde ich natürlich sehr gerne machen und freue mich schon auf viele weitere Partner, die den Niederrhein ausmachen und bereichern. Und das man gemeinsam mehr erreicht, kann ich blind unterschreiben.

 

 

Wohntrends hautnah

Während wir uns weiter unterhalten, schlendern wir auch weiter durch die Ausstellung, die gerade, wie Dorothea mir schon am Anfang verraten hat, im neuen Glanz erstrahlt. „Der Kunde soll, wie wir gerade, einfach gemütlich durch unsere Ausstellung wandern und sich inspirieren lassen. Gerade haben wir frische Farben an den Wänden und alles neu gestaltet und dekoriert, natürlich alles farblich perfekt aufeinander abgestimmt. Wir legen großen Wert auf eine emotionale Produktpräsentation“, betont Dorothea. Vorbei an der Polstermöbelabteilung in den Bereich, wo die Schlafzimmer stehen, fällt mir auch die tolle bunte stilvolle Bettwäsche auf, die man hier übrigens auch direkt kaufen kann. Und auch die grauen Stühle an dem wunderschönen großen Holztisch, einen Raum weiter, gefallen mir ausgesprochen gut. Die Möbel sind absolut zeitgemäß und wertig und hier ist für jeden Geschmack etwas dabei. „Wir legen großen Wert auf gute Qualitätsprodukte und gehören zu dem Einkaufsverband Garant. Aber auch darüber hinaus haben wir immer das Ohr am Markt und bezeichnen uns auch gerne als Generationskaufhaus für Möbel“, erklärt Dorothea.

Jetzt kommen wir in die Küchenabteilung und ich steuere geradewegs auf ein echtes Highlight zu. Würde ich eine neue Küche benötigen, wäre das meine erste Wahl: Eine schwarze Küche in einem matten graphitschwarz, mit Holzelementen, klaren Linien, einer Kochinsel und mit Hightech-Geräten von Siemens bis Quooker hat es mir echt angetan. Genau so dunkle Küchen liegen auch aktuell sehr im Trend, bestätigt auch Mitarbeiterin und Küchenfachfrau Susanne Düttmann, die gerade um die Ecke schaut.

Was mir aber auch beim weiteren Rundgang, wie bei meinem letzten Besuch, wieder bewusst wird, ist, wie groß die Ausstellungsfläche von Möbel Kleinmanns tatsächlich ist, was man von außen einfach nicht vermutet. „Wir sagen immer, Möbel Kleinmanns ist größer, als man denkt“, lacht Dorothea. Und 2.500 Quadratmeter Ausstellungsfläche können sich definitiv sehen lassen.

 

 

Ein neues Gesicht

Jetzt begegnen wir dem neuen Gesicht bei Möbel Kleinmanns. „Das ist Elfi, unsere neue Unterstützung in der Polstermöbelabteilung“, stellt uns Dorothea vor. Im November vor einem Jahr kam die Kleverin als klassische Quereinsteigerin zu Möbel Kleinmanns und ist jetzt aus dem Team gar nicht mehr wegzudenken. „Elfi hat ein echtes Händchen für Einrichtungen und Dekoration und ist eine echte Bereicherung für unser Team“, bestätigt auch Dorothea.

„Ich habe Arzthelferin gelernt und 12 Jahre am Airport Weeze gearbeitet. Hier habe ich erst im Facility-Management gearbeitet, aber Gerd Kleinmanns hat mehr in mir gesehen. Jetzt bin ich mehr als froh, im Verkauf zu sein. Ich liebe den Kontakt mit den Kunden und es macht Spaß mit meinen Kollegen im Verkauf, mit den Monteure und Planern und nicht zuletzt auch natürlich mit den Kunden Hand in Hand zu arbeiten“, schwärmt Elfi. „Was ich auch bemerke, gerade die jüngeren Kunden fragen immer mehr nach der Nachhaltigkeit der Produkte fragen. Und da können wir punkten, denn unsere Lieferanten legen auch großen Wert auf Nachhaltigkeit und Qualität.“

Aktuell sucht Möbel Kleinmanns übrigens dringend Unterstützung in der Küchenabteilung und suchen händeringend Küchenfachverkäufer (m/w/d). Wenn ihr Lust habt, ein Teil von Möbel Kleinmanns zu sein, bewerbt euch einfach bei Gerd Kleinmanns unter gerd.kleinmanns@moebel-kleinmanns.de oder bei Dorothea Heeks unter heeks@moebel-kleinmanns.de. Anrufen geht natürlich auch unter: 02821-7134044.

„Wir geben etwas zurück“

Übrigens tut Möbel Kleinmanns auch etwas für seine Mitarbeiter. Aktuell ist das Thema Gesundheit im Fokus, aber auch Team-Events wie mal ein Hochseilgartenabenteuer oder eine kleine Schiffsreise stehen bestimmt auch in Zukunft, nach Corona, wieder auf dem Plan.

Möbel Kleinmanns gibt aber nicht nur seinen Mitarbeitern etwa zurück, sondern auch der Region, dem Brauchtum, dem Sport, der Natur, dem Klima… „Wir unterstützen nachhaltige Projekte. In Kooperation mit dem NABU haben wir mit Kindern zusammen Insektenhotels gebastelt, wir unterstützen aber auch der Stiftung Essbares Klever Land e.V. oder auch den Tiergarten Kleve und viele Vereine und Einrichtungen mehr“, zählt Dorothea auf.

 

 

Herzens-Projekte

Ein Projekt hat Dorothea sogar selber initiiert und auch hier eine tatkräftige Unterstützung von Möbel Kleinmanns erhalten und zwar die Installation von einem Hochbeet und einem XXL-Insektenhotel in der Klever Innenstadt. „2018 habe ich das Projekt schon ins Leben gerufen und umgesetzt, was gerade innerhalb der Stadt umgesiedelt wurde. Klima und Umwelt geht uns alle an und ich will so aufmerksam machen, dass jeder seinen Teil dazu beitragen kann, die Stadt ein wenig attraktiver, einladender und vor allem grüner zu machen“, erklärt Dorothea. „Aktuell habe ich auch mit Studenten und dem Prof. Dirk Reiser der Hochschule Rhein Waal zum Thema Innenstadtverschönerung eine Kooperation gehabt, dabei ging es um hängende Gärten und das Ergebnis kann sich echt sehen lassen, ich war total von der Kreativität der jungen Menschen begeistert. Bei einem Hochschulpreis vom Förderverein Campus Cleve soll die beste Idee zur Stadtverschönerung ausgezeichnet werden, aber die Jungs haben jetzt schon für mich gewonnen.“

Beeindruckend, was für eine starke Powerfrau Dorothea ist und mit ihren Ideen nicht nur Möbel Kleinmanns bereichert, sondern auch ganz Kleve und darüber hinaus. Ich freue mich schon in Zukunft mehr über Möbel Kleinmanns und Dorothea zu hören und was sich das Dream-Team wieder alles neues hat einfallen lassen. Ich komme sehr gerne auch ein drittes Mal wieder zu euch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Über mich

Ich bin Nicole, freie Journalistin, waschechte Niederrheinerin und ganz verliebt in meine Heimat!

Ich möchte euch mit zu meinen Lieblingsplätzen nehmen, Menschen und Unternehmen vorstellen, die den Niederrhein ausmachen, von tollen Events berichten, euch interessante Insider-Tipps in Sachen Shopping, Restaurants & Co. geben und noch vieles mehr – ihr dürft gespannt sein!

Ich freue mich, wenn ihr mich auf meiner Reise durch den Niederrhein begleitet!

 

Hier findet ihr mich auch