0
Wildpark GangeltJunge im Kletterwald Viersen Foto Kletterwald Niederrhein-1

Tipps für die Sommerferien

Mit der Seilbahn durch den Wald
Die Hinweisschilder warnen: Achtung, fliegende Menschen. Und in der Tat ist es atemberaubend, was man so im Kletterwald Niederrhein in Viersen erleben kann. Hoch hinaus geht es bis auf 18
Meter Kletterhöhe, vom Spaß- bis zum Risikoparcours gibt es unterschiedliche Kategorien zu bewältigen. Gerade erst freigegeben: der Seilbahnparcours. Fliegende Menschen eben. Der
Kletterwald ist bestens geeignet für einen Tagesausflug mit Familie und Freunden und ein ganz besonderes Erlebnis in den Sommerferien.

In die Welt der Phantasie
Piraten, Clowns und ein fliegendes Karussell entführen in eine fantastische Welt. Das Wunderland Kalkar ist der ideale Tipp für einen Ferienausflug mit der ganzen Familie. Über 40 Attraktionen
bietet der Familienpark. Die Kinder können sich an der Kletterwand vergnügen, den richtigen Weg im Labyrinth erkunden oder sich nach Herzenslust auf dem Hüpfkissen austoben. Hoch hinaus geht es mit dem Riesenrad, das einen phantastischen Blick auf den Rhein bietet. Ein Tipp für den Familienbesuch ist ein Tagesarrangement. Man bezahlt einen festen Tarif und kann unbegrenzt sämtliche Aktivitäten in Anspruch nehmen. Und Getränke, Pommes und Eis gibt es unbegrenzt.

Warum Adler so gut fliegen können
Esel, Schafe, Ziegen füttern und streicheln: Das geht im Kinderzoo des Tierparks Gangelt. Hautnah können Kinder dort unter den Tieren sein. Ein ganz besonderes Erlebnis. Aber auch größere
europäische Wildtiere bringen die Kinder beim Waldspaziergang zum Staunen. Ganz nah erlebt man auf dem 50 Hektar großen Gelände Braunbären, Wölfe und Wildschweine, aber auch Steinböcke, Fischotter und Waschbären. In den Schulferien können Kinder im Tierpark einiges lernen. Im Bienenhaus vermitteln einheimische Imker viel Wissenswertes über die fleißigen Insekten. Auf dem Waldlehrpfad lernt man die heimischen Bäume kennen, und bei der Greifvogelstation erfährt man, wovon sich Adler, Bussarde und Eulen ernähren und warum sie so gut fliegen können. Ebenfalls wichtig: Für die Kinder steht ein großer Abenteuerspielplatz zum Klettern, Schaukeln und Toben bereit.
www.wildpark-gangelt.com

Die Rolle des Bubenkönigs
Edle Ritter, Könige und Burgfräulein: Wie die Menschen im Mittelalter lebten, können Kinder im Musenhof des Grafschafter-Museums Moers erleben. Dort schlüpfen Kinder im Rahmen des
Ferienprogramms in verschiedene Rollen. Zum Beispiel in die Rolle des Bubenkönigs, der als eine Art mittelalterlicher Polizist auf alle Spitzbuben aufpasst. Geld und Handel im Mittelalter stehen in diesem Jahr beim Ferienprogramm im Fokus. Etwa, wie früher bezahlt wurde, und ob es schon Kaufhäuser gab. Dabei können sich die Kinder verkleiden und selbst mit anpacken.
Das Ferienprogramm im Musenhof läuft vom 6. bis 24. August.